Láng von Csanakfalva, Lajos Baron (1849-1918), Nationalökonom, Statistiker und Politiker

Láng von Csanakfalva Lajos Baron, Nationalökonom, Statistiker und Politiker. * Pest (Ungarn), 13. 10. 1849; † Budapest, 28. 3. 1918. Stud. Jus an der Univ. Budapest, anschließend drei Jahre Nationalökonomie und Geschichte an den Univ. Berlin und Paris, und verbrachte dann 6 Monate in Italien. Er begann als Journalist: 1877–82 Mitarbeiter der liberalen Ztg. „Ellenőr“ (Kontrollor), 1882/83 der „Nemzet“ (Nation). Ab 1878 Parlamentsabg. mit liberalem Programm. 1877 Priv.Doz. der Nationalökonomie, 1882 o. Prof. der Statistik, 1914 der Nationalökonomie und Finanzwirtschaft an der Univ. Budapest, 1884/85 Dekan der jurid. Fak., 1905/06 Rektor. 1889–93 Staatssekretär im Finanzmin., vom 5. 5. 1902–16. 6. 1903 und vom 27. 6. 1903–3. 11. 1903 Handelsmin. Nach Auflösung der liberalen Partei schloß er sich der „Partei der Nationalen Arbeit“ an und wurde 1910 wieder Abg. L., ein Vertreter der klass.-liberalen nationalökonom. Schule, war Begründer und seit 1893 Präs. der Ung. Volkswirtschaftlichen Ges., 1892 o. Mitgl. der Ung. Akad. der Wiss., 1901 Ehrenmitgl. der Société de Statistique de Paris. 1911 ung. Baronie.

W.: Les finances de la Hongrie et de l’Autriche de 1867 à 1877, 1881; A közgazdaság tudomány rendszere (System der Nationalökonomie), 1882; Hazánk értelmi és anyagi fejlődése 1870-től 1880-ig (Die kulturelle und materielle Entwicklung unseres Vaterlandes 1870–80), 1883; Magyarország statisztikája (Statistik Ungarns), gem. mit K. Keleti und J. Jekelfalussy, 2 Bde., 1884–87; Statistik der Bevölkerung Ungarns, 1885; A népoktatás hazánkban, 1869–84 (Der Elementarunterricht in unserem Vaterlande), 1886; Magyarország népmozgalma (Die Bevölkerungsbewegung in Ungarn) 1880–85, 1888; Javaslat a quota megállapítására (Ein Vorschlag zur Bestimmung der Quote), 1897; A nemzetiségek Magyarországon és Ausztriában (Die Nationalitäten in Ungarn und Österr.), 1898; A vámpolitika az utolsó száz esztendőben, 1902, 2. Aufl. 1904, dt.: 100 Jahre Zollpolitik, 1906; A statisztika története (Geschichte der Statistik), 1913; Malthus en France, 1913; etc.
L.: Magyarország és a Nagvvilág, 1882, S. 838; Vasárnapi Ujság, 1889, S. 281 f., 1897, S. 693 und vom 11. 5. 1902; R. P. und Wr. Ztg. vom 29. 3. 1918; Akadémiai Értesítő, 1918, S. 287 f.; Huszadik Század, 1918, Bd. 1, S. 223 ff.; Közgazdasági Szemle 1918, S. 217 ff.; Jogi professzorok emlékezete (Erinnerung an Prof. der Rechtswiss.), 1936, S. 99 ff.; D. Laky, A m. statisztika … akademikus képviselői (Die akadem. Vertreter der ung. Statistik. Akadem. Gedächtnisrede), 1938; Das geistige Ungarn 2; Pallas 11, 18; Révai 12, 20; Szinnyei 7; Új M. Lex. 4; Wurzbach; 100 Jahre Zollpolitik, in: Österr. Rundschau, Bd. 5, 1905/06; F. Eckhart, A Jog – és Államtudományi Kar története (Geschichte der jurid. und staatswiss. Fak.), in: A kir. m. Pázmány P. Tudomány egyetem története (Geschichte der kgl. ung. P. Pázmány Univ.), Bd. 2, 1936, s. Reg.
(Benda)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 4 (Lfg. 20, 1969), S. 445
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>