Lang, Johann Bapt. (1800-1874), Schauspieler, Regisseur und Theaterdichter

Lang Johann Bapt., Schauspieler, Regisseur und Theaterdichter. * Wien, 26. 10. 1800; † Wien, 27. 11. 1874. Ursprünglich Jurist, wandte sich L. bald dem Theater zu und begann seine Bühnenlaufbahn als Heldendarsteller. Im April 1825 wurde er für ernste Rollen an das Leopoldstädter Theater engagiert, im April 1829 entlassen, im Oktober 1831 aber wieder engagiert und blieb nun bis zu seinem, durch ein schweres Augenleiden erzwungenen frühen Abgang von der Bühne am Leopoldstädter und späteren Carl-Theater als Schauspieler und Regisseur tätig. L., einer der vielseitigsten und beschäftigtsten Schauspieler des Ensembles, wurde bald auch in lokalkom. Rollen eingesetzt, kopierte anfänglich in diesem Raimunds Darstellungsstil und wurde nach Raimunds Tod der beste Interpret seines Rollenrepertoires. L. war der erste Amphio (Die gefesselte Fantasie) und kreierte den Astralagus im „Alpenkönig und Menschenfeind“. Zahlreiche Gastspiele führten ihn in alle großen Städte der Monarchie und nach Deutschland. Nach seinem Abgang von der Bühne arbeitete L., der 1826 die Schauspielerin Maria Rokizanzky geheiratet hatte, als Sekretär einer kaufmänn. Ges. L. war auch Verfasser einiger auf den Vorstadttheatern häufig gespielter Bühnenstücke.

Hauptrollen: Amphio; Astralagus; Bettler (Der Verschwender); Quecksilber (Der Barometermacher auf der Zauberinsel); Oskar (Oskar und Tina); Wurmo (A. Bäuerle, Kabale und Liebe); August Hall (Sylphide, das Seefräulein); etc. W.: Das Gelübde der Treue (Trauerspiel), 1819; Die Braut durchs Würfelspiel (Trauerspiel), 1819; Die Abenteuernacht (kom. Singspiel), 1826; Die Empfehlungsbriefe (dramat. Maske), 1826; Der Zauberdrache (Posse), 1848; etc.
L.: Eisenberg; Kosch, Theaterlex.; Giebisch–Gugitz; Goedeke, Bd. 11, S. 252; Katalog der Porträt-Smlg.; ADB; F. Kaiser, Unter 15 Theaterdir., 1817, S. 119, 194, 215, 266; F. v. Seyfried, Rückschau in das Theaterleben Wiens, 1864; C. L. Costenoble, Aus dem Burgtheater, 2 Bde., 1889; L. Bittner, Das Ensemble um F. Raimund am Leopoldstädter-Theater 1817–30, phil. Diss. Wien, 1948; O. Rommel, Die Alt-Wr. Volkskomödie, 1952; H. A. Mansfeld, Wr. Theaterleute auf Wanderschaft, in: Jb. der Ges. für Wr. Theaterforschung, Bd. 11, 1959, S. 122; Smlg. Mansfeld, Wien.
(Futter)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 4 (Lfg. 20, 1969), S. 441
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>