Lanna, Adalbert Frh. von (1805-1866), Großindustrieller und Mäzen

Lanna Adalbert, Großunternehmer. * Budweis (České Budějovice, Böhmen), 23. 4. 1805; † Prag, 15. 1. 1866. Stud. ab 1820 einige Zeit an der Techn. Hochschule in Prag, trat 1823 in das väterliche Geschäft als Schiffmann ein und übernahm 1828 von seinem Vater die Moldauschifffahrt und bald darauf den Bespannungsdienst bei der Linz-Budweiser Pferdeeisenbahn sowie in der Folge den Bau von Straßen, Eisenbahnen und Brücken, u. a. der von Schnirch entworfenen großen Kettenbrücke in Prag. L. hatte hervorragenden Anteil an der Gründung der Kladnoer Schwerindustrie um 1850 und am Entstehen zahlreicher Eisenbahnlinien in Böhmen, Mähren und Schlesien. Sein Lieblingsprojekt, die K.-Franz-Joseph-Bahn, kam dank seinem tatkräftigen Wirken – jedoch erst nach seinem Tode – zur Verwirklichung. Vielfach geehrt und ausgezeichnet (seine Witwe wurde 1868 nob.). Unter seinem Sohn Adalbert Frh. v. L. (1836–1909) entwickelte sich die Fa., welche jahrzehntelang die meisten Eisenbahnbauten und Flußregulierungen in Böhmen ausführte, zu einem der bedeutendsten Industrieunternehmungen in Österr. L., ein großzügiger Förderer von Kunst und Kunstgewerbe, besaß sehr wertvolle Kunstsmlgn., welche nahezu vollständig die Entwicklung des gesamten Kunstgewerbes und der Kleinkunst von der frühesten Zeit bis zum Ausgang des 18. Jh. zeigten. 1909 Frh.

L.: Budweiser Ztg. vom 7. und 11. 1. 1910; Österr. Revue, Jg. 5, 1867; Böhmerwälder Heimatbrief, 1954, 1965; Heimat. Halbmonatss. für die Vertriebenen Altösterr., Jg. 8, 1955, Beilage zu n. 14; Mein Böhmerwald, Jg. 10, 1955; Sudetenpost, Jg. 11, 1965, F. 7; Hoam! Ms. für die Böhmerwäldler, Jg. 18, 1965, F. 4; Wurzbach; Kosch, Das kath. Deutschland; ADB; Otto 15, Erg.Bd. III/2; Masaryk 4; Großind. Österr., Bd. 6, S. 54 f., 70; Exner, Gewerbe und Erfindungen, Tl. 2, S. 142; Geschichte der Eisenbahnen; J. Wenzig–J. Krejči, Der Böhmerwald. Natur und Mensch, 1860; E. J. Richter, Budweiser Sagen und Geschichten, 1881, S. 310 ff.; Führer durch den Böhmerwald und das dt. Südböhmen, 1888; W. Böhm–E. Zdiarsky, Die Stadt Budweis, 1904; J. Blau, Böhmerwäldler Hausindustrie und Volkskunst, Tl. 1, 1917; Heimatbuch der Berg- und Kreisstadt Böhm.-Budweis, bearb. von K. Kratochwil und A. Meerwald, 1930.
(Lenz)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 5 (Lfg. 21, 1970), S. 15
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>