Lanz, Katharina (1771-1854), Tiroler Freiheitskämpferin

Lanz Katharina, Freiheitskämpferin. * St. Vigil in Enneberg (Südtirol), 21. 9. 1771; † Andraz in Buchenstein (Südtirol), 8. 7. 1854. Tochter armer ladin. Pächtersleute; arbeitete als Magd im Dorf Spinges, über dem westlichen Pustertal gelegen. Sehr bald nach dem dort am 2. 4. 1797 zwischen den Tirolern und den Franzosen stattgehabten blutigen Treffen kehrte sie in ihre Heimat zurück und war dann durch etliche Jahrzehnte Wirtschafterin, ab 1851 bei ihrem Verwandten, dem Benefiziaten J. Maneschg in Andraz. Sie war vermutlich das Mädchen, welches der Innsbrucker Advokat sowie Landesschützen- und Landsturmkmdt. Dr. Ph. v. Wörndle in seinem Ber. über jenes Gefecht erwähnte. Ihr Name drang erst 1870 durch einen anonym erschienenen Zeitungsartikel in die Öffentlichkeit. 1882 wurden Gedenktafeln für sie an der Friedhofsmauer in St. Vigil und an ihrem angeblichen Geburtshause, 1897 eine solche auch an der Pfarrkirche von Spinges und 1912 eine sie darstellende Bronzefigur auf dem Friedhofe in Pieve, wo sie begraben ist, enthüllt. Nach einer anderen Version soll das „Mädchen von Spinges“ Helene Lanz (* Natz b. Brixen, 3. 5. 1771; † ebenda, 25. 12. 1804), die sich am 3. 10. 1797 mit ihrem Dienstgeber, dem verwitweten Andreas Mayr, Widnerbauer in Spinges, verheiratete, gewesen sein.

L.: Tiroler Stimmen, 1862, S. 281; Neue Tiroler Stimmen vom 23. 8. 1870; Bote für Tirol und Vorarlberg vom 8. 7. 1882; N. Fr. Pr. vom 17. 1. 1904; Allg. Tiroler Anzeiger vom 4. und 10. 11. 1911; Brixner Chronik vom 13. und 22. 6. 1912; Amtsbl. der Gauhauptstadt Innsbruck vom 15. 9. 1938; Tiroler Nachrichten vom 3., Dolomiten vom 8., Kath. Sonntagsbl. vom 11. 7. 1954; Neue Ill. Wochenschau vom 20. 1. und 3. 2. 1963; Tiroler Nachrichten vom 28. 9. 1964; Der Kunstfreund, 1904; Der Sammler, 1906/07, S. 16; Archivio per l’Alto Adige 7, 1912, S. 342; Österr. Rundschau, Bd. 44, 1915, S. 232 ff.; Tiroler Heimat, Bd. 9/10, 1936/37, S. 160 ff., Bd. 12, 1948, S. 155 ff.; Der Schlern, Jg. 22, 1948, S. 181 ff., Jg. 23, 1949, S. 505 ff.; A. Granichstaedten-Czerva, A. Hofers alte Garde, 1932, S. 423; P. N. Stock, Der Tag bei Spinges (Festschrift zur Enthüllung eines Denkmals zur Erinnerung an das Treffen bei Spinges), 1881, 2. Aufl. 1891; F. Kolb, Das Tiroler Volk in seinem Freiheitskampf 1796/1797, 1957, S. 660 ff.
(Gschließer)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 5 (Lfg. 21, 1970), S. 21
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>