Lapajne, Stanko (1878-1941), Jurist

Lapajne Stanko, Jurist. * Luttenberg (Ljutomer, Unterstmk.), 11. 7. 1878; † Laibach, 15. 11. 1941. Sohn des Vorigen, Neffe des Technikers Valentin L. (s. d.); stud. an den Univ. Graz (1896–98) und Prag (1898–1900) Jus, 1901 Dr.jur. Nach kurzer Gerichtspraxis arbeitete er ab 1902 als Advokat in Rechtsanwaltskanzleien in Rudolfswert, Pettau und Wien (Kanzlei Kozić). 1905/06 stud. er bei Strisower an der Univ. Wien, an der Handelshochschule in Leipzig und absolv. Spezialkurse an der Wr. Exportakad. (Examen aus Marinerecht), 1907/08 an der Univ. Paris bei Renault, Lainé u. a. Nach Kozić’ Tod führte er dessen Kanzlei, 1917 Rechtsanwalt in Gurkfeld, ab 1920 o. Prof. für internationales Privat- und Strafrecht sowie für allg. bürgerliches Recht an der Univ. Laibach, 1932/33 Dekan. L. initiierte die Gründung der Ges. der Freunde der jurid. Fak., womit er die Hrsg. des Fachorgans „Zbornik znanstvenih razprav“ (Smlg. wiss. Abhh.) sicherte. L. war Rechtspositivist. In seinen zahlreichen Veröff. behandelte er das allg. bürgerliche Recht und das internationale Privatrecht, mit welchem er sich als einer der Ersten in Slowenien beschäftigte.

W.: Današnje kondikcije (Die heutigen Kondiktionen), in: Zbornik znanstvenih razprav, 1926 und Prager Jurist. Z., 1926; Reparacije civilnega prava (Zivilrechtsreparationen), in: Slovenski pravnik, 1927, gekürzt in: Prager Jurist. Z., 1928; Prispevek k razlikovanju službene in delovršne pogodbe (Zur Unterscheidung der Dienst- und Werkverträge), in: Pravni vestnik, 1928 und Prager Jurist. Z., 1930; Mednarodno in medpokrajinsko zasebno pravo kraljevine SHS s pravnimi granami — posestrinami (Internationales und interregionales Privatrecht des Königreiches SHS mit den verwandten Rechtszweigen), 1929; Pripombe k naši in moderni posestni zaščiti (Bemerkungen zu unserem und zum modernen Eigentumsschutz), in: Slovenski pravnik, 1930; Pogodbena nezvestoba (Vertragsuntreue), in: Slovenski pravnik, 1931; Zastaranje (po pravnih redih slovanskih držav) (Die Verjährung nach den Rechtsordnungen der slaw. Staaten), ebenda, 1933; Contribution à une Union slave de Droit international privé en matière de contracts, in: Revue critique de Droit international, 1934; Leitsätze für ein einheitliches internationales Privatrecht für die slaw. Staaten Mittel- und Südeuropas, in: Z. für osteurop. Recht, 1936; Mnenja (Meinungen), in: Slovenski pravnik, 1936; Načrt odškodninsko pravnih določb za jugoslovanski državljanski zakonik (Entwurf eines Schadenersatzrechtes für das jugoslaw. bürgerliche Gesetzbuch), in: Zbornik znanstvenih razprav, 1938; Načrt priposestvovalno in zastaralno pravnih določb za jugoslovanski državljanski zakonik (Entwurf der Ersitzungs- und Verjährungsbestimmungen für das jugoslaw. bürgerliche Gesetzbuch), ebenda, 1938/39; etc.
L.: Jutro, vom 6. 8. 1938; Slovenski pravnik, 1938; Zbornik znanstvenih razprav, 1941/42, S. 97 ff.; SBL 1; Enc. Jug. 5.
(Prašelj)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 5 (Lfg. 21, 1970), S. 24
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>