Laus, Heinrich (1872-1941), Naturwissenschaftler und Schulmann

Laus Heinrich, Schulmann und Naturwissenschafter. * Neßlowitz b. Brünn (Neslovice, Mähren), 10. 11. 1872; † Olmütz (Olomouc, Mähren), 21. 12. 1941. Nach Absolv. der Brünner Lehrerbildungsanstalt (1892 Reifeprüfung) in Auspitz und Brünn tätig. 1902 wurde L. an die Lehrerbildungsanstalt Olmütz berufen, wo er sich als hervorragender Erzieher um die Heranbildung der dt. Lehrer Nordmährens große Verdienste erwarb. Schon früh an den Naturwiss. interessiert, widmete er sich in Olmütz besonders der Ausgestaltung des Botan. Gartens und der naturwiss. Abt. des 190 begründeten Natur- und kunstgeschichtlichen Mus., mit dessen Aufbau er betraut worden war. 1907–14 unternahm er mehrere Studienreisen und legte deren Ergebnisse in Vorträgen und Abhh. nieder. L., der zu den markantesten Persönlichkeiten des mähr. Kulturlebens zählte und der „Kommission zur naturwissenschaftlichen Durchforschung Mährens“ angehörte, gründete 1895 in Brünn den „Lehrerklub für Naturfreunde“ und 1903 in Olmütz die „Naturwissenschaftliche Sektion“ sowie den „Olmützer Volksbildungsverein“. L., Konservator am Mähr. Landesmus. in Brünn, machte florist. und auch petrograph. Stud. in Nord- und Südmähren sowie in Schlesien.

W.: Pflanzenformation und Pflanzengenossenschaften im südlichen Mähren, 1899; Botan. Skizzen aus dem Alpen- und Karstgebiet, 1907; Beitrr. zur Phytogeographie Mährens, gem. mit J. Podpěra, in: Mitt. der Komm. zur naturwiss. Durchforschung Mährens, Botan. Abt., n. 3, 1907; Beitrr. zur Flora von Mähren, 1908; Schulflora der Sudetenländer mit besonderer Rücksicht auf Mähren, 1908, 2. Aufl. 1911; Geolog.-tekton. Karte der Sudeten-Länder, 1912; etc.
L.: Verhh. des naturforschenden Ver. zu Brünn, Bd. 73, 1941, S. XXII ff.; Nordmährerland, 1942, S. 38 ff. (mit Werksverzeichnis); Der dt. Erzieher, Beilage: Der sudetendt. Erzieher, 1942, S. 21; Mähr.-schles. Heimat, 1957. S. 329 f.; Lebens- und Arbeitsbilder sudetendt. Lehrer, 1932; Nordmähr. Heimatbuch, 1962, S. 27; Mitt. M. Vávra, Brünn.
(Red.)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 5 (Lfg. 21, 1970), S. 51
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>