Lázár von Szárhegy, Miklós Gf. (1819-1889), Historiker

Lázár von Szárhegy Miklós Graf, Historiker. * Hermannstadt (Sibiu, Siebenbürgen), 26. 5. 1819; † Klausenburg, (Cluj, Siebenbürgen), 7. 1. 1889. Neffe des Vorigen; nach Beendigung seines jurist. Stud. in Klausenburg (1838) Konzipist beim Siebenbürg. Gubernium in Karlsburg, 1843 an der Siebenbürg. Hofkanzlei in Wien sowie Referendar im Gubernium. 1848 kämpfte er als Oblt. bei den Honved-Truppen. Er zog sich dann auf seine Güter zurück und vertiefte sich in hist. Forschungen. L. sammelte umfangreiche Materialien zur Geschichte der Szekler und der vornehmen Szekler-Familien, welche er tw. auch publ.

W.: A gróf Lázár család (Die gräfliche Familie L.), 1858; Székely ispánok és alispánok a mohácsi vészig (Szekler Gespane und Vizegespane bis zur Schlacht von Mohács), 1881; Erdély főispánjai (Die Obergespane von Siebenbürgen) 1840–1911, 1889; etc.
L.: Századok, 1889, S. 176 f.; Turul, 1889, S. 53 f.; Das geistige Ungarn 2; Pallas 11; Révai 12; Szinnyei 7.
(Benda)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 5 (Lfg. 21, 1970), S. 59
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>