Lázár, Vilmos (1815-1849), Offizier

Lázár Vilmos, Offizier. * Groß-Betschkerek (Zrenjanin, Vojvodina), 1815; † Arad (Banat), 6. 10. 1849 (kriegsrechtlich erschossen). 1832 Kadett im IR. 61, 1841 Lt. 2. Kl., 1844 verließ er die Armee und wurde Angestellter der Ung. Eisenbahndion. zuerst in Pest, später in Preßburg. Im Herbst 1848 kämpfte er in der Honvedarmee in Westungarn, Ende Mai 1849 Obstlt. und Brigadier des 9. Armeekorps, nach der Schlacht von Temesvar (9. 8. 1849) von Bem (s. d.) zum Obst. befördert, ergab er sich den Kaiserlichen bei Karansebesch am 19. 8. 1849.

L.: L. V. 1849-ki honvédezredes aradi fogságban, kivégeztetése előtt írt emlékiratai (Die Memoiren des Honvedobst. V. L., geschrieben während seiner Gefangenschaft in Arad, vor seiner Hinrichtung), hrsg. von E. Matolai, 1883; Az aradi vértanuk albuma (Album der Märtyrer von Arad), red. von O. Varga, 1902, S. 122 ff.; A. Bartha, Az aradi 13 vértanu pörének . . . iratai (Schriften zum Prozeß der 13 Märtyrer von Arad), 1903, S. 199 ff.; Pallas 11; Révai 12; Szinnyei 7; Új M. Lex. 4; Wurzbach; G. Klapka, Memoiren (April-Oktober 1849), 1850, S. 341 f.; A. Wacquant, Die ung. Donauarmee 1848/49, 1900, s. Reg.; R. Kiszling, Die Revolution im Kaisertum Österr. 1848/49, Bd. 2, 1948, s. Reg.; Gy. Spira, A magyar forradalom 1848/49-ben (Die ung. Revolution 1848/49), 1959, s. Reg.
(Benda)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 5 (Lfg. 21, 1970), S. 57f.
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>