Lazari, Vincenzo (1823-1864), Historiker, Numismatiker und Museumsfachmann

Lazari Vincenzo, Historiker, Numismatiker und Museumsfachmann. * Venedig, 16. 10. 1823; † ebenda, 25. 3. 1864. Die Familie war griech. Abkunft, hatte aber schon lange Zeit in Venedig ihren Wohnsitz. L. stud. in Venedig, übersiedelte dann nach Padua, wo er sich dem Jusstud. widmete. Daneben beschäftigte er sich aber intensiv mit Geschichte und Numismatik. Nach Beendigung seiner Stud. praktizierte er bei einem Advokaten, begann aber bald seine publizist. Tätigkeit. Vor allem interessierten ihn u. a. die Reiseberr. des Marco Polo. In diesem Zusammenhang unternahm er Studienreisen nach Bern und München. Weiters arbeitete er an der Fortsetzung der Übers. von Humboldts „Kosmos“, welche G. Vallini unvollendet gelassen hatte. L.s Vorliebe für die Numismatik veranlaßte ihn, u. a. die Münzbestände der Biblioteca die San Marco zu ordnen. Die weitere numismat. Arbeit führte ihn vor allem zu Veröff. über die Münzgeschichte Venedigs und über andere italien. Münzherrn. Seine Berufung als Nachfolger von L. Carrer († 1850) zum Dir. des Museo Correr enthob ihn mancher persönlicher Sorge und eröffnete ihm ein weiteres Betätigungsfeld. Durch Studienreisen in Italien und nach Paris und London erweiterte er sein Wissen und bald wurde er selbst auch zu einem anerkannten Museumsfachmann. Mitgl. zahlreicher gel. Ges.

W.: Viaggiatori e navigatori veneziani, in: Venezia e le sue lagune, Bd. 1, Tl. 2, 1847, S. 263–82; Le monete dei possedimenti veneziani di oltremare e di terraferma, 1851; Guida artistica e storica di Venezia e delle isole circonvicine, gem. mit P. Selvatico, 1852; Zecche e monete degli Abruzzi nei bassi tempi . . . 1858; Medaglie e monete di Niccolò Marcello dogo di Venezia, 1858; Della raccolta numismatica della libreria di S. Marco, 1858; Notizia delle opere d’arte e d’antichità della Raccolta Correr di Venezia, 1858; Del traffico e della condizione degli schiavi in Venezia nei tempi di mezzo, in: Miscellanea di storia italiana, Bd. 1, 1862; etc. Hrsg.: I viaggi di Marco Polo veneziano tradotti per la prima volta dall’originale francese di Rusticiano da Pisa e corredati d’illustrazioni e documenti, 1847; Scrittura di J. Sansovino e parti del Consiglio de’Dieci riguardanti la rifabbrica della Zecca di Venezia, 1851; Promissione di E. Dandolo, doge di Venezia (giugno 1192), in: Archivio Storico Italiano, Bd. 9, 1854; Lettre a M. V. Langlois sur quelques Médailles Romaines inédites de Musées de Venise, 1862.
L.: Rivista della numismatica antica e moderna, Bd. 1, 1864, S. 91–97; Archivio storico italiano, Ser. 3, Bd. 1, 1865; Rivista italiana di numismatica, Bd. 6, 1893, S. 245 ff. (mit numismat. Werksverzeichnis); N. Barozzi, V. L. Commemorazione, 1864; L. Ferrari, Onomasticon, 1947, S. 404; Wurzbach; Dizionario Enciclopedico Italiano, Bd. 6, 1957, S. 751; Enc. It.; D. Urbani de Gheltof, Monumenti numismatici Veneziani nel Civico Museo Correr di Venezia, in: Archivio Veneto, Bd. 11, 1876, S. 474–37; F. A. Cicogna, Delle iscrizioni veneziane, Bd. 5, 1842, S. 576, 756, Bd. 6, 1861, S. 733–36, 744–46, 746 f.; ders., Saggio di bibliografìa veneziana, Venezia, 1847, S. 360, 606, 776, 780; G. Soranzo, Bibliografia veneziana in aggiunta e continuazione del „Saggio“ di E. A. Cicogna, 1885, S. 145, 173, 276, 361, 431 f., 501, 524, 532, 566, 594, 602, 629, 637–40, 829; Pagliaini, Bd. 2, S. 443 f.
(Costantini–Koch)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 5 (Lfg. 21, 1970), S. 59f.
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>