Lazarich (Lazarić) von Lindaro, Josef Frh. (1784-1859), Generalmajor

Lazarich (Lazarić) von Lindaro Josef Frh., General. * Triest, 19. 3. 1784; † Weisskirchen (Bela Crkva, Banat), 27. 1. 1859. Sohn eines Kaufmannes aus Mitterburg (Istrien), 1808 als Freiwilliger beim 1. Istrianer Landwehr-Baon., 1809 Lt.; mehrmals ausgezeichnet (Belagerung von Palmanova). Im Mai wurde er bei Laibach schwer verletzt und trat als Hptm. i.R. Bis 1813 leitete er das österr. Konsulat in Triest, damals französ. Illyr. Provinzen. 1813 Mjr., trat er wieder in den Militärdienst unter Gen. Nugent und versuchte mit einer kleinen Truppe (47 Infanteristen, 6 Husaren, 1 Oblt. und 1 Korporal) die Bewohner Istriens gegen die Franzosen aufzuwiegeln. Bei Lindaro kam es zu einem kurzen Gemetzel, der Kmdt. der französ. Truppen (3 Bat.) wurde am 4. Sept. gefangengenommen, zahlreiche Soldaten liefen zu den Österr. über. Pola und Capodistria wurden besetzt. L., der in 10 Tagen Istrien zurückerobert hatte, wurde Platzkmdt. von Triest, 1815 mit dem Militär-Maria-Theresien-Orden ausgezeichnet und 1819 Frh. 1847 Obst. und i.R. Während der Revolution von 1848 führte er ein Bat. kroat. Freiwilliger, um die Position der österr. Regierung in Istrien zu stärken, welche durch die venetian. Revolution bedroht schien. 1849 GM ad honores.

L.: C. v. Rupnick, Eroi Triestini, romanzo storico popolare, 1894; Wurzbach; Znam. Hrv.
(Schiffrer)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 5 (Lfg. 21, 1970), S. 60
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>