Lebzelter, Viktor (1889-1936), Anthropologe

Lebzelter Viktor, Anthropologe. * Wien, 26. 11. 1889; † Mödling (N.Ö.), 22. 12. 1936. Stud. an der Univ. Wien neben Anthropol. auch Zool., Urgeschichte und Völkerkde. 1914 Dr.phil. Zunächst im Bundesmin. für soziale Verwaltung, ab 1926 an der anthropolog. Abt. des Naturhist. Mus. Wien, 1934 deren Dir. Während der Jahre seiner Museumstätigkeit bemühte er sich mit Erfolg um die Erweiterung der Smlgn., organisierte eine dauernde Ausst. sowie temporäre Schausmlgn. für die Öffentlichkeit. 1926–28 unternahm er eine Expedition nach Südafrika, die hauptsächlich den Buschmännern (aber auch südafrikan. Negerstämmen) galt und auf prähist. und ethnolog. Probleme übergriff. L.s Arbeiten umfassen sehr verschiedene Forschungszweige. Allg. method. war er auf die messende Anthropol. ausgerichtet und stellte auf Grund von Maßen und der Komplexion Kombinationstypen auf. Seine speziellen Arbeiten befassen sich vor allem mit der Anthropol. des Balkans, mit den Kleinwüchsigen Afrikas, ferner mit paläanthropolog. Material aus dem Boden Österr. bzw. der österr.-ung. Monarchie sowie mit sozialanthropolog. und konstitutionellen Problemen. Er untersuchte 1933 die Skelettreste Rudolfs IV. und 1936 den 1485 heiliggesprochenen Markgrafen Leopold III.

W.: Beitrr. zur phys. Anthropol. der Balkanhalbinsel, in: Mitt. der Anthropolog. Ges. Wien 53, 1923, S. 1–48, 63, 1933; Größe und Gewicht der Wr. gewerblichen Jugend im Jahre 1923, in: Z. für Kinderheilkde. 39, 1925, S. 233–38; Konstitution und Rasse, in: Die Biol. der Person, hrsg. von Th. Brugsch–F. H. Lewy 1, 1926, S. 749 ff.; Anthropological Measurements in Semangs and Sakais in Malaya, gem. mit P. Schebesta, in: Czech Academy of sciences and Arts, 2; Anthropologica, 1928, 6, S. 183–254; Old Negro Skulls from Caves in the Northern Transvaal, in: Annale von die Transvaal Mus. Annals of the Transvaal-Mus. 12/4, 1928, S. 376–79; Rasse und Volk in Südosteuropa, in Mitt. der Anthropolog. Ges. in Wien 59, 1929. S. 61–126; Zusammenfassender Ber. über meine Reisen und Forschungen in Südafrika 1926–1928, in Anthropos 24, 1929, S. 231–39; Rassen und Kulturen in Süd- und Westafrika, 3 Bde., 1931–34; Anthropol. of the Central African Pygmies in the Belgian Congo, gem. mit P. Schebesta, in: Czech Academy of Sciences and Arts, 2: Anthropologica, 1933, S. 71–109; Über die Rassenzugehörigkeit Herzog Rudolfs IV. des Stifters, in: E. K.Winter, Rudolf IV. v. Österr., Bd. 1, 1934, S. 406 ff.; Röm. Schädel aus Pannonien, in: Pannonia-Könyvtár 17, 1935, S. 3–7; Die Reliquien des hl. Markgf. Leopold III. von Österr., gem. mit G. Thalmann, in: St. Leopold, Festschrift des Augustiner Chorherrenstiftes Klosterneuburg zur 800jährigen Gedenkfeier des Todes des Hl., hrsg. von S. Wintermayr, 1936, S. 78 ff.
L.: Wr. Ztg. vom 23. 12. 1936; Anthropolog. Anzeiger 13, 1937, S. 305 f.; Eugenika, Februar 1937, III/1; Anthropos 32, 1937, S. 271 ff.; Mitt. der Anthropolog. Ges. in Wien 67, 1937, S. (8) f.; Kürschner, Gel. Kal., 1931–35; Kosch, Das kath. Deutschland.
(Weninger)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 5 (Lfg. 21, 1970), S. 68
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>