Ledl, Artur (1878-1916), Altphilologe und Schulmann

Ledl Artur, klass. Philologe und Schulmann. * Brünn, 12. 12. 1878; † Villach (Kärnten), 23. 12. 1916. Stud. an der Univ. Innsbruck klass. Philol., 1902 Dr.phil. und Lehrbefähigung für Latein und Griech. als Haupt- und Dt. als Nebenfach. 1902–05 unterrichtete er am Gymn. in Radautz (Bukowina), ab 1905 am I. Staatsgymn. in Graz. L. betrieb neben dem Lehramt auch gründliche Forschungen zur att. Rechts- und Verfassungsgeschichte. Die geplante Habil. wurde durch den Ausbruch des Ersten Weltkrieges vereitelt.

W.: Stud. zum att. Epiklerenrechte, 2 Tle., in: Jahresber. des 1. k. k. Staatsgymn. in Graz, 1907, 1908; Stud. zur älteren athen. Verfassungsgeschichte, 1914, etc.
L.: R. P. vom 4. 1. 1917; G. Mauler, Jb. der mittleren Unterrichtsanstalten in Österr., 1912/13, n. 151, S. 55; Jb. des höheren Unterrichtswesens in Österr., Jg. 27, 1914, S. 173; Jahresber. des 1. k. k. Staatsgymn. in Graz, 1917, S. 5.
(Klein)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 5 (Lfg. 21, 1970), S. 86
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>