Leeb, P. Willibald (Ludwig) (1861-1926), Lokalhistoriker

Leeb P. Willibald (Ludwig), O.S.B., Lokalhistoriker. * Haßbach (N.Ö.), 14. 6. 1861; † Göttweig (N.Ö.), 2. 2. 1926. Trat 1882 als Novize in das Benediktinerstift Göttweig ein, 1887 Priesterweihe, dann bis 1892 Kooperator in St. Veit a. d. Gölsen, anschließend bis 1900 Lektor des Bibelstud. an der theolog. Hauslehranstalt im Stift, ab Oktober 1894 Novizenmeister und ab Oktober 1895 Klerikerdir., 1900–18 Pfarrer von Grünau a. d. Pielach, 1918–25 Pfarrer in Kilb, ab November 1925 wegen Erkrankung im Stift Göttweig. In weiten Kreisen bekannt als Sagenforscher, arbeitete L. erfolgreich auf dem Gebiete der Lokalgeschichte und Topographie von N.Ö. Daneben schrieb er auch unter dem Ps. Leon oder Leontides eine Reihe gelungener Gelegenheitsgedichte. Mitgl. des Ver. für Landeskde. von N.Ö., der Zentralkomm. zur Erforschung und Erhaltung der Kunst- und hist. Denkmale etc.

W.: Sagen N.Ö.s, 1892; Über den Ursprung von Neuhaus, in: Monatsbl. des Ver. für Landeskde. von N.Ö. und Wien, Bd. 3, 1906/07, S. 292 ff., 346; Der lange Hans von Plankenstein, ebenda, Bd. 4, 1908/09, S. 338 ff.; Burg Gleißenfeld, ebenda, Bd. 5, 1910/11, S. 290 ff.; Burgstall Hagenstein zu Teufelsberg, in: Monatsbl. des Altertums-Ver. zu Wien, Bd. 10, 1911/13, S. 39 ff.; Burgstall Watenstein, ebenda, Bd. 10. 1911/13, S. 47 ff., 55 ff.; St. Valentin am Forst, ebenda, Bd. 10, 1911/13, S. 123 ff., 131 ff., 142 f.; Burg Wulfingstein, in: Monatsbl. der Ver. für Landeskde. von N.Ö. und Wien, Bd. 6, 1912/13, S. 54 ff., 67 f.; Arpads Grab, 1914; Das verschollene Plocksdorf, in: Monatsbl. des Ver. für Landeskde. von N.Ö. und Wien, Bd. 8, 1916/17, S. 167 f.; Die ursprüngliche südöstliche Grenze der Pfarre Külb, ebenda, Bd. 10, 1919/23, S. 89ff.; Berg und Kirche Werde, ebenda, Bd. 11, 1924/25, S. 10 f.; etc. Beitrr. für Topographie von N.Ö., Bd. 4, 5, 1896–1903.
L.: Stud. und Mitt. aus dem Benediktinerorden, N. F., Jg. 13 (44), 1926, S. 267 f.; Monatsbl. des Ver. für Landeskde. von N.Ö. und Wien, Bd. 12, 1926/27, S. 43; Biograph. Album für den österr. kath. Klerus, hrsg. von G. Eichinger, 1911; Kosch; Kürschner, 1894–1926; Nagl–Zeidler–Castle 2, S. 99, 115; Kosch, Das kath. Deutschland; Mitt. P. E. Ritter O.S.B., Stift Göttweig (N.Ö.).
(B. Roth)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 5 (Lfg. 21, 1970), S. 89
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>