Lehmann, Guido (1826-1909), Schauspieler

Lehmann Guido, Schauspieler. * Graz, 22. 5. 1826; † Graz, 11. 4. 1909. Nach ersten schauspieler. Versuchen an verschiedenen Haustheatern, betrat L. am Grazer Stadttheater 1847 erstmals die Bühne, nahm dann bei dem Schauspieler A. Herzfeld (s. d.) in Wien Schauspielunterricht und erhielt 1848 in Laibach sein erstes Engagement. Bis 1864 trat L. u. a. in Klagenfurt, Pest, Riga, Brünn, Strelitz, Linz und Köln als jugendlicher Liebhaber und Bonvivant auf. 1863 gastierte er am Burgtheater in Wien. 1864–71 war L. eines der hervorragendsten und beliebtesten Mitgl. des Stadttheaters Graz und errang sowohl im Konversationsstück als auch im klass. Drama als Charakterdarsteller große Erfolge. 1871 wurde er an das Weimarer Hoftheater engagiert, wo er vor allem in den Rollen ernster und humorist. Väter durch seine schlichte, natürliche und gerundete Darstellungskunst gefiel. 1895 zog L. sich von der Bühne zurück und ging nach Graz.

Hauptrollen: Werner (Minna von Barnhelm); Franz Moor; Kg. Philipp; Richard III.; Jago; Rivonnière (Vater und Sohn); Gf. Feldern (Aus der Ges.); Miller; Kottwitz (Prinz v. Homburg); Gf. Thorane (Königslt.); etc.
L.: Grazer Tagbl. vom 13. 4. 1909; Rigaer Theater- und Tonkünstlerlex., 1890; Eisenberg; O. G. Flüggen, Großes Biograph. Bühnenlex. der dt. Theater, 1892; Kosch, Theaterlex.; Wurzbach; Rub; R. Baravalle, 100 Jahre Grazer Schauspielhaus, 1925; F. Kürnberger, Schillers Kg. Philipp, in: Wr. Lloyd, 1864, n. 257.
(Futter)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 5 (Lfg. 21, 1970), S. 94
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>