Leidler, Rudolf (1880-1938), Otologe

Leidler Rudolf, Otologe. * Prag, 11. 3. 1880; † Wien, 7. 8. 1938. Stud. an den Univ. Prag und Wien, 1904 Dr. med. Als Student war er bereits Demonstrator am physiolog. Inst. der Dt. Univ. Prag, 1904–07 an der Ohrenklinik der Univ. Wien, 1907–14 Ass. an der Wr. Städt. Poliklinik, nach dem Ersten Weltkrieg Leiter des K.-Franz-Joseph-Ambulatoriums. Ab 1922 gehörte er der Laryngo-Rhinolog. Klinik unter M. Hajek (s. d.) an, wo er die Ohrkranken betreute. 1917 Priv.-Doz. für Otol. an der Univ. Wien, 1931 tit. ao. Prof. L. entfaltete eine reiche wiss. Tätigkeit, die sich im wesentlichen mit drei Bereichen beschäftigte. Seine ersten Arbeiten befassen sich mit angeborenen Mißbildungen des Ohres und ihren diagnost. Problemen. Zahlreiche Publ. sind den entzündlichen Erkrankungen des Mittelohres und den dadurch verursachten Komplikationen gewidmet. Sein Hauptforschungsgebiet war aber stets der Nervus vestibularis mit seiner sehr komplexen Problematik (wozu ihn vermutlich am ehesten die damals durchgeführten Untersuchungen Baranys, s. d., anregten), wodurch sein Interesse auf das Grenzgebiet der Oto-Neurol. gelenkt wurde.

W.: Über den Einfluß der Ausschaltung verschiedener Hirnabschnitte auf die vestibülären Augenreflexe, gem. mit J. Bauer, in: Arbeiten aus dem neurolog. Inst. an der Wr. Univ., Bd. 19, 1912, S. 155 ff.; Experimentelle Untersuchungen über das Endigungsgebiet des Nervus vestibularis, ebenda, Bd. 20, 1913, S. 256 ff., Bd. 21, 1916, S. 151 ff.; Über die absolute Indikation zur operativen Eröff. des Labyrinthes, in: Archiv für Ohren-, Nasen- und Kehlkopfheilkde., Bd. 93, 1914, S. 73 ff.; Ohrenheilkde. für den prakt. Arzt, 1920, 2. Aufl. 1928; Zur Lumbalpunktion, gem. mit P. Löwy, in: Ms. für Ohrenheilkde. und Laryngo-Rhinol., Jg. 56, 1922, S. 145 ff.; Ein Fall von beginnender Mittelohrtuberkulose bei erhaltenen Trommelfellen, ebenda, Jg. 58, 1924, S. 432 ff.; Zur Klinik und Pathol. von Felsenbeintumoren, in: Archiv für Ohren-, Nasen- und Kehlkopfheilkde., Bd. 117, 1928, S. 186 ff.; Die Rolle der Tuba Eustachii in der Oto-Rhino-Laryngol., in: WMW, Jg. 81, 1931, S. 1556 f.; Über den postoperativen Verlauf der Temperatur bei der otogenen Allgemeininfektion, in: Ms. für Ohrenheilkde., Jg. 66, 1932, S. 185 ff.; Das vegetative System und der Vestibularapparat, ebenda, Jg. 68, 1934, S. 513 ff., 686 ff.; Der Schwindel bei Erkrankung des Hirnstammes, ebenda, Jg. 70, 1936, S. 1315 ff.; Fragen der Lokalisation innerhalb des zentralen Vestibularsystems, ebenda, Jg. 70, 1936, S. 176 ff., 267 ff., 472 ff., 544 ff., 725 ff., 801 ff., 951 ff.; etc.
L.: Fischer 2, S. 884; Kürschner, Gel. Kal., 1926–35; Österr. 1918–34, 1935; U. A. Wien.
(Novotny)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 5 (Lfg. 22, 1970), S. 106
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>