Leiter von Lososina, Anton (1860-1917), Generalmajor

Leiter von Lososina Anton, General. * Wien, 11. 12. 1860; † Oláhszentgyörgy (Sîngeorz-Bǎi, Siebenbürgen), 22. 2. 1917. Wurde 1877 als Freiwilliger zum Ulanenrgt. 3 assentiert, 1880 Lt., 1892 Rtm. Bis 1904 in verschiedenen Ulanenrgtn., wurde er bei Instruktionskursen als Lehrer und als Eskadronskmdt. verwendet. 1904 als Mjr. dem Gen.-Kav.-Inspektor zugeteilt, 1908 Obstlt., 1911 Obst. und Kmdt. des Dragonerrgt. 11. Ab 7. 8. 1914 kommandierte L. die 14. Kav.-Brigade zunächst bei den Kämpfen in Galizien, dann als gleichzeitiger Kmdt. je nach dem Einsatzort verschiedener Verteidigungsabschnitte oder Angriffsgruppen. Er wurde für seine Leistungen, insbesondere für die Leitung des Verteidigungsabschnittes Lososinatal, mehrmals ausgezeichnet, übernahm mit 1915 die Führung der 5. Kav.-Brigade, GM. L. war weiterhin an der Front in Galizien im Einsatz und übernahm 1916 das Kmdo. der 18. Kav.-Brigade, mit welcher er im Sommer 1916 im Verbande der 1. und dann der 4. Armee kämpfte. 1916 wurde er mit dem Kmdo. der 8. Kav.-Truppendiv. betraut. 1916 nob.

L.: R. P. vom 7. 3. 1917; Österr.-Ungarns letzter Krieg 1914–18, Bd. 5, 1934, Bd. 6, 1936, s. Reg.; K. A. Wien.
(Broucek)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 5 (Lfg. 22, 1970), S. 114
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>