Lenarčić, Andrija (1859-1936), Agrarfachmann

Lenarčić Andrija, Landwirtschaftsfachmann. * Oberlaibach (Vrhnika, Innerkrain), 22. 9. 1859; † Agram, 26. 12. 1936. Stud. an den landwirtschaftlichen Hochschulen in Wien und Halle. Lehrer an der Ackerbauschule in Grm bei Rudolfswert, ab 1885 Lehrer und Prof. an der landwirtschaftlichen Lehranstalt in Kreuz, 1898–1902 Verwalter, 1902–11 Dir. dieser Anstalt, die er nach modernen Gesichtspunkten reorganisierte. 1893 gründete L. in Kreuz die Station für Samenforschung (die erste in Kroatien-Slawonien), welcher er bis 1906 vorstand. 1912–15 Sektionschef der kgl. kroat.-slawon.-dalmatin. Regierung, 1915 i.R. L. schrieb zahlreiche Aufsätze in verschiedenen Fachz. und übers. landwirtschaftliche Hdbb. aus dem Dt.; 1909–12 redigierte er die Z. „Gospodarska smotra“ (Landwirtschaftliche Rundschau).

W.: Predavanja iz ratarstva, bilinogojstva i livadarstva (Vorlesungen über Acker-, Pflanzen- und Wiesenbau), 1910; etc.
L.: Novosti, 1936, n. 359; Jutarnji list, 1937, n. 8965; Gospodarski list, 1937, n. 2; Nar. Enc. 2.
(Šeper)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 5 (Lfg. 22, 1970), S. 126
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>