Lencsés, Antal József; bis 1840 Lentschó (1797-1845), Schriftsteller

Lencsés (bis 1840 Lentschó) Antal József, Schriftsteller. * Rum, Kom. Vas (Ungarn), 1797 † Ofen (Buda, Ungarn), 1845 (?). Nach Absolv. der landwirtschaftlichen Schule „Georgicon“ in Keszthely 1821 ebenda Hilfslehrer, 1822 Prof. der Wirtschaftslehre, ab 1823 lebte er als freier Schriftsteller in Pest, 1829 gem. mit I. Lánghy (s. d.) Redakteur und Hrsg. des Lex. „Természeti, gazdasági és mesterségi esméretek tára“ (Smlg. naturkundlicher, wirtschaftlicher und handwerklicher Kenntnisse), 1834–36 wieder Prof. am „Georgicon“. Er lebte dann in sehr schwierigen Verhältnissen in Pest und verfaßte zahlreiche Abhh. und Bücher, vor allem über landwirtschaftliche Fragen.

W.: Az aranybánya, vagy a tapasztalt tanácsadó (Die Goldgrube oder der erfahrene Berater), bearb. aus dem Dt. nach O. Wigand, 2 Bde., 1829–30; Értekezés a gyapjunak . . . tulajdonságairól (Über die Eigenschaften der Schafwolle), Diss., 1830; Magyarország szőlőműveléséről . . . (Über den Weinbau in Ungarn), bearb. nach F. Schams, 1831; Biztos időpróféta . . . (Der verläßliche Wetterprophet), bearb. nach J. S. Spiess, 1831; A tisztelkedés mestersége, . . . (Das gute Benehmen), 1832; Házassági grammatika, . . . (Heiratsgrammatik), 1832; Tapasztalt téli tanácsadó (Der erfahrene Berater im Winter), 1832; Mezei jószág . . . (Das Landgut), bearb. nach J. Leibitzer, 1832; Dissertatio de lue bovilla, 1838; A kis selyem dalnok. Utmutatás a kanári veréb tenyésztésére, . . . (Der kleine seidige Sänger. Anweisung zur Zucht des Kanarienvogels), 1838; etc.
L.: M. Életr. Lex. 2; Pallas 11; Révai 12; Szinnyei 7; S. Süle, A keszthelyi Georgikon (Das G. in Keszthely), 1797–1848, 1967, s. Reg.
(Benda)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 5 (Lfg. 22, 1970), S. 127f.
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>