Lenk zu Burgheim und Gansheim, Heinrich von (1853-1926), Bibliothekar

Lenk zu Burgheim und Gansheim Heinrich von, Bibliothekar. * Graz, 19. 6. 1853; † Wien, 8. 5. 1926. Stud. an der Univ. Graz; Kustos und später Vizedir. an der Nationalbibl. in Wien. L. trat mit Übers. aus skandinav. Sprachen sowie mit hist. und bibliothekswiss. Arbeiten hervor.

W.: Die Wanderungen der Buren, 1901; Die Geschichte Transvaals, 1902; Die Geschichte Transvaals und des Oranjefreistaates, 1903; Über schwed. Bibl., 1907; Zur Geschichte der eucharist. Kongresse, 1912; Über Bibl. und Bibliothekar, 1913; Die Reformation in Schweden, 1914; etc. Übers.: Die Saga von Hrafnkell Freysgodi, 1883; Vatnsdälasaga, 1890; etc.
L.: Wer ist’s? 1908; Kürschner, Gel. Kal. 1925, 1926.
(Graff)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 5 (Lfg. 22, 1970), S. 135
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>