Lenkei (Liška), Samuel (1825-1885), Evangelischer Theologe und Literarhistoriker

Lenkei (Liška) Samuel, Theologe und Literarhistoriker. * Modern (Modra, Slowakei), 6. 5. 1825; † Preßburg, 31. 8. 1885. Stud. in Preßburg und Wien evang. Theol. Ab 1851 Prof. am evang. Lyzeum in Preßburg. Er ordnete 1870 die seit dem 17. Jh. bestehende Bibl. (damals ca. 20.000 Bde. mit wertvollen Werken der älteren Fachliteratur) und red. den 2. und 3. Bd. des Katalogs. 1882 Namenswechsel von Liška auf Lenkei. Das von ihm red. slowak. evang. Kirchenbl. „Ewanjelik časopis pro cirkev a školu“ (4 Bde., 1862–65), in welchem er zahlreiche Abhh. veröff., war für die sprachliche und kirchliche Entwicklung und Förderung des Schulwesens der evang. Slowaken von Bedeutung. L. war ein guter Kenner der altslowak. Schriftsprache (bibl. Slowak.). Seine Arbeit über Grammatik und Syntax der sogenannten bibl. slowak. Sprache ist verschollen.

L.: Protestant. Jbb. für Österr. 1, 1854, S. 200; Szinnyei 7; Rizner; S. Markusovszky, A pozsonyi ág. hitv. evangélikus lyceum története (Geschichte des evang. A. B. Lyzeums in Preßburg), 1896, S. 667; Századunk név változtatasai (Namensänderungen in unserem Jh.), 1895, S. 148; Mitt. J. Čaplovič, Preßburg.
(Duka Zólyomi)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 5 (Lfg. 22, 1970), S. 136f.
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>