Lepař, František (1831-1899), Philologe und Pädagoge

Lepař František, Philologe und Pädagoge. * Lipnian (Lipňany, Mähren), 1. 8. 1831; † Jičin (Jičín, Böhmen), 21. 12. 1899. Stud. 1851–55 klass. Philol. an der Univ. Prag und wurde Prof., ab 1871 Dir. am Gymn. in Ji��in. 1891 trat er als Schulrat i.R. Als hervorragender Kenner der altgriech. Sprache und Literatur verfaßte L. Wörter- und Lehrbücher. Er war auch ein ausgezeichneter Pädagoge und erwarb sich große Verdienste um das Gymn. in Jičin, das nach ihm benannt wurde. Übers. von Äsops Fabeln.

W.: Slovník řecko-česko-německý (Griech.-tschech.- dt. Wörterbuch), 1871; Homérovský slovník řecko-český (Griech.-tschech. Wörterbuch zu Homer), 1886–87; Nehomérovský slovník řecko-český (Griech.-tschech. Wörterbuch zur nicht homer. Literatur), 1891–92.
L.: Masaryk 4; Otto 15.
(Havel)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 5 (Lfg. 22, 1970), S. 148
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>