Letsch, Louis (1856-1940), Landschafts- Stilleben- und Blumenmaler

Letsch Louis, Landschafts-, Stilleben- und Blumenmaler. * Wolfurt (Vorarlberg), 19. 8. 1856; † Straßburg (Unterelsaß), 27. 11. 1940. Schüler seines Landsmannes G. Flatz (s. d.), ab 1878 in Paris Schüler des Historien- und Genremalers Tony Robert-Fleury, von Pierre Dupuy und der École academique de Paris. Ab 1889 in Mühlhausen im Elsaß, wo er die Künstlergruppe „Palette“ gründete, ab 1920 lebte er in Straßburg, hielt aber die Verbindung mit seiner Heimat aufrecht. Seine Bilder befinden sich im Elsaß, in Bregenz (Landesmus. und in Privatbesitz), Lindau, Amerika. Ein 36 Exponate aufweisendes, gedrucktes Verzeichnis seiner im Sommer 1926 in Bregenz ausgestellten Werke ist im Vorarlberger Landesmus.

L.: Vorarlberger Landesztg. vom 19. 8. 1926, 7. 8. und 30. 10. 1931; Vorarlberger Nachrichten vom 18. 8. 1956; Thieme–Becker.
(Welti)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 5 (Lfg. 22, 1970), S. 159
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>