Levi Civita, Giacomo (1846-1922), Advokat und Politiker

Levi Civita Giacomo, Advokat und Politiker. * Rovigo (Venetien), 25. 4. 1846; † Padua (Venetien), 30. 3. 1922. Kämpfte mit den Truppen Garibaldis und zeichnete sich bei Bezzecca aus. Zuerst ärar. Advokat, übte er dann in Padua den Beruf eines Ziviladvokaten aus. Er beteiligte sich an der demokrat. Bewegung und wurde Gemeinderat. Vom 25. 11. 1904–23. 7. 1905 und vom 11. 12. 1905–6. 8. 1906 Bürgermeister von Padua. Am 3. 6. 1908 wurde er zum Senator des Königreiches ernannt.

W.: Memoria con sommario cronologico dei documenti per rivendicare alle Fabbriceria parrocch. degli Eremitani in Padova l’amministrazione e custodia della Chiesa di S. Maria Annunziata dell’ Arena, 1878.
L.: Veneto vom 31. 3./1. 4. und 1./2. 4. 1922; Illustrazione Italiana 35/1, 1908, n. 24, S. 566 f., 49/1, 1922, n. 18, S. 527; Elenchi storici estatistici dei Senatori del Regno dal 1848 al 1 Gennaio 1935, 1935, S. 24, 32, 121; Enc. biografica e bibliografica italiana, Ser. 43, Bd. 2, 1941, S. 104; G. Toffanin jun., Piccolo schedario padovano, 1967, S. 60 f., 71, 112, 130.
(Costantini)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 5 (Lfg. 22, 1970), S. 166
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>