Liberali, Giulio Angelo (1874-1938), Maler und Bildhauer

Liberali Giulio Angelo, Maler und Bildhauer. * Triest, 20. 7. 1874; † Wien, 3. 7. 1938. Nach Stud. an der Wr. und Münchner Akad. der bildenden Künste und Reisen durch Süd- und Osteuropa, Kleinasien und Ägypten wurde L. in Wien seßhaft. Er war vor allem als Zeichner für Reisebeschreibungen und illustrierte Bll. tätig, malte aber auch in Öl (Porträts, Blumen, Genre) und versuchte sich schließlich auch als Plastiker (Büsten, Statuetten). Er gehörte 1918 zu den Mitbegründern der (Wr.) Kunstgemeinschaft Glaspalast (im K.-, später Burggarten), wo er auch (z. B. 1920, 1925 ff.) ausstellte.

W.: Ölgemälde: Bildnis einer alten Frau, 1920, Porträt Theo Ohnesorge, 1925; Chrysanthemen, 1925; Die kranke Sau, 1926; Bauern in der Stmk.; Herbstblumen; Bittgang; Altes Jagdschloß. Hansltippler, Statuette, Hist. Mus. der Stadt Wien; etc.
L.: Wr. Ztg. vom 9. 7. 1938; Bénézit 5; F. Jansa, Dt. bildende Künstler in Wort und Bild, 1912, S. 369; Thieme–Becker; Ausstellungskataloge der Kunstgemeinschaft, Frühjahr 1920, 1925, Herbst 1925 ff.
(Schöny)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 5 (Lfg. 22, 1970), S. 181
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>