Libesny, Kurt (1892-1938), Maler, Radierer und Graphiker

Libesny Kurt, Maler, Radierer und Graphiker. * Wien, 24. 10. 1892; † USA, 1938 (Emigration). Stud. an der Akad. der bildenden Künste in Wien bei S. L’Allemand (s. d.), R. Bacher (s. d.) und Schmutzer. Nach einem Reisestipendium in Rom als Maler und Radierer tätig, beschäftigte er sich frühzeitig auch mit Reklamezeichnungen und Werbegraphik. L. machte sich sehr verdient um die ideelle und wirtschaftliche Zusammenfassung der Gebrauchsgraphiker, um die Entwicklung dieses Berufsstandes und um seine Vertretung nach außen. Er gründete den Bund Österr. Gebrauchsgraphiker, wurde dessen Präs. (später Ehrenmitgl.) und vertrat die Interessen dieses Berufes als Mitgl. des Wirtschaftswerberates beim Bundesmin. für Handel und Verkehr, als gerichtlicher Sachverständiger und in vielen Aufsätzen in Fachztg. Sein werbegraph. Werk ist schwer faßbar, da zu seiner Zeit Gebrauchsgraphik noch nicht Ziel einer Sammel- und Bewahrtätigkeit war.

L.: Vollmer; Jb. der Wr. Ges., 1928; Wer ist Wer?
(Matulla)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 5 (Lfg. 22, 1970), S. 181
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>