Liharzik, Franz (1847-1915), Eisenbahnfachmann

Liharzik Franz, Eisenbahnfachmann. * Wien, 15. 4. 1847; † Wien, 2. 7. 1915. Nach Absolv. der Stud. in Wien und Graz 1868 Dr.jur. und Eintritt in den Dienst der niederösterr. Statthalterei. 1875 wurde er in das Handelsmin. berufen und war 1879–83 Gen.-Sekretär der Erzh.-Albrecht-Bahn. Anschließend im Staatseisenbahndienst tätig, erhielt er 1896 bei der Errichtung des Eisenbahnmin. die Leitung der kommerziellen Sektion. In dieser Stellung erwarb er sich große Verdienste in der Tarifpolitik und bei der Förderung des Fremdenverkehrs. 1905 i. R. und Geh.-Rat. 1906/07 Reichsratsabg. der Handelskammer Leoben. L. war auch bei vielen Ver. führend beteiligt.

W.: Übersicht der 1879–82 auf dem Gebiete des Eisenbahnwesens erschienenen Gesetze, 1883; Die leitenden Gesichtspunkte für die kommerzielle Tätigkeit der Eisenbahnen, 1903; etc.
L.: Wr. Ztg. vom 2., N. Fr. Pr. vom 11. 7. 1915; Z. des Ver. Dt. Eisenbahnverwaltungen, 1915, S. 667; Erster Nachtrag zum beschreibenden Kataloge des k. k. Hist. Mus. der Österr. Eisenbahnen, 1909, S. 115 ff.; V. A. Wien.
(Mechtler)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 5 (Lfg. 23, 1971), S. 212
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>