Linhart, György (1844-1925), Botaniker und Phytopathologe

Linhart György, Botaniker und Phytopathologe. * Pest, 16. 6. 1844; † Ung. Altenburg, Kom. Moson (Magyaróvár, Ungarn), 27. 1. 1925. Nach Absolv. der Landwirtschaftlichen Akad. in Ung.-Altenburg Gutsverwalter auf der Domäne der Großfürstin Elena Pavlovna in Kleinrußland, dann bei Erzh. Albrecht in Béllye (Slowakei). 1870–73 stud. er Botanik an den Univ. Halle und Straßburg. Im Herbst 1874 wurde er Prof. der Botanik an der Landwirtschaftlichen Akad. in Ung. Altenburg, 1884 auch Leiter der Saatkorn-Untersuchungsstelle. 1906 verließ er die Akad. und organisierte und leitete bis 1910 die Forschungsstelle für Pflanzenphysiol. und Pflanzenpathol. L., dessen Tätigkeit auf dem Gebiet der Agrarbiol. besonders erwähnenswert ist, war der Begründer der Pflanzenschutz-Forschungen in Ungarn. Seine Pilzsmlg. war international bekannt.

W.: A szőlőpenész (Oidum Tuckeri), 1881; Magyarország gombái (Fungi Hungarici), 5 Bde., 1882–87; Vetőmag csávázási kísérletek (Saatkorn-Keimungsexperimente), 1889; A dohány mozaik betegsége (Die Mosaikkrankheit des Tabakes), 1890; Szőlőbetegségek (Die Rebenkrankheiten), 1895; A gabonarozsda (Der Getreiderost), gem. mit G. Mezey, 1899; A répamag betegségei és a répabetegségek (Die Krankheiten des Rübensamens und die Rübenkrankheiten), 1900; Der Rotklee-Stengelbrenner, in: Prakt. Bll. für Pflanzenbau und Pflanzenschutz, 1903, S. 15 ff.; Die Peronospora recte Pseudoperonospora-Krankheit der Melonen und Gurken . . . , in: Z. für Pflanzenkrankheiten, 1906, S. 321 ff.; A cukorrépatermesztés, 1907, 2. Aufl. 1912, dt.: Der Zuckerrübenbau, 1907, 2. Aufl. 1908; etc.
L.: Köztelek, 1910, S. 1470 ff., 1925, S. 143 f.; Folia Cryptogamica, 1925, S. 102 ff.; Természettudományi Közlöny, 1926, S. 217 ff.; Das geistige Ungarn; M. Életr. Lex. 2; Pallas 11, 18; Révai 12, 20; Szinnyei 7; Új M. Lex. 4; A. Vörös, „Óvár, Óvár . . .“ A Mosonmagyaróvári Agrártudományi Főiskola 150 éve (150 Jahre Agrarwiss. Hochschule in Ung. Altenburg), 1968, S. 78 ff.; R. Rapaics, A magyar biológia története (Geschichte der Biol. in Ungarn), 1953, S. 246.
(Benda)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 5 (Lfg. 23, 1971), S. 224
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>