Lipschütz, Elieser Meir (1879-nach 1925), Schulmann

Lipschütz Elieser Meir, Schulmann. * Stryj (Galizien), 5. 11. 1879; † nach 1925. Ließ sich 1909 in Palästina nieder, wo er bis 1914 am Lehrerseminar des Hilfsver. der dt. Juden in Jerusalem unterrichtete, dann bis 1917 zuerst als Lehrer, später als Dir. am hebr. Lehrerseminar wirkte. 1917 durch die Türken des Landes verwiesen, gründete er 1921 nach seiner Rückkehr das Misrachi-Lehrerseminar in Jerusalem, dessen Leiter er wurde. L., hochverdient um das jüd. Schulwesen Palästinas, beschäftigte sich auch publizist. mit didakt. Fragen.

W.: Raschi, 1910; Hamish-nah, 1914, 2. Aufl. 1919, auch dt.; Vom lebendigen Hebr. (Aufsatzsmlg.), 1920; S. J. Agnon, 1925; etc. Zahlreiche Abhh. über Schulfragen in jüd. Z.
L.: Wininger; Enc. Jud.; Jew. Enc.; Jüd. Lex.
(Red.)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 5 (Lfg. 23, 1971), S. 240
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>