List, Franz (1878-1946), Techniker

List Franz, Techniker. * Wien, 13. 10. 1878; † Mondsee (O.Ö.), 5. 8. 1946. Stud. an der Techn. Hochschule Wien Maschinenbau und legte im Jänner 1902 die II. Staatsprüfung ab, 1902/03 Ass. bei Hauffe (s. d.) am Inst. für Maschinenbau II der Techn. Hochschule Wien. 1903–08 Konstrukteur für Lasthebemaschinen in der Witkowitzer Bergbau- und Eisenhütten-Gewerkschaft, 1908 an der Lehrkanzel für Theoret. Maschinenlehre und Bau der Lasthebemaschinen an der Techn. Hochschule Wien als Konstrukteur bei Kobes (s. d.), supplierte er ab 1909/10 an der Lehrkanzel für Maschinenzeichnen, ab 1910/11 hielt er Vorlesungen und Übungen aus dem Fach „Lasthebemaschinen“. 1921 o. Prof. für Maschinenzeichnen und Lasthebemaschinen. 1926/27, 1929/30, 1945/46 Dekan, 1935/36 Rektor. 1924 sicherte L. die Räumlichkeiten der ehemaligen Kriegsakad. am Getreidemarkt durch Aufstellung einer Laufkrananlage vor anderweitigem Zugriff und legte damit den Grundstein für die auch noch heute daselbst befindlichen Maschinenbaulaboratorien, deren erster Ausbau 1926–29 erfolgte. In dem ihm unterstellten Lasthebemaschinenlaboratorium wurden in den folgenden Jahren Versuche an Drahtseilen, Getrieben und Bremsen durchgeführt, worüber in der Z. des Ver. Dt. Ing. 1932 und 1938 Berr. erschienen. L. war in mehreren Normenausschüssen tätig; unter seiner Mitwirkung entstanden verschiedene Normen auf dem Gebiet des Maschinenzeichnens und Beitrr. zur österr. Aufzugsnorm.

L.: A. Lechner. Geschichte der Techn. Hochschule in Wien 1815–1940, 1942, s. Reg.; Kürschner, Gel. Kal., 1940/41.
(Billich)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 5 (Lfg. 23, 1971), S. 244f.
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>