Ljubić, Šime (1822-1896), Historiker und Archäologe

Ljubić Šime, Historiker und Archäologe. * Cittavecchia auf Lesina (Starigrad na Hvaru, Dalmatien), 24. 5. 1822; † ebenda, 19. 10. 1896. Begann bereits während des Stud. der Theol. in Zara wiss. zu arbeiten. 1847 Priesterweihe, wurde dann Kaplan in Cittavecchia, wo er ein Privat-Gymn. und eine Lesehalle gründete. Wegen seiner nationalkroat. Tätigkeit im Juni 1849 aus dem Dienst entlassen, ab November 1849 Kaplan in S. Pietro (auf der Insel Brazza), 1852–55 Pfarrer in Cittavecchia. 1855–57 stud. Lj. an der Univ. Wien Geschichte und Geographie. Ab 1857 wirkte er als Gymn.-Lehrer in Spalato, Esseg und Fiume; 1858 Kustos des Archäolog. Mus. in Spalato. In der Zwischenzeit arbeitete Lj. bis Ende 1861 am Staatsarchiv in Venedig, was für seine zukünftige Tätigkeit entscheidend war. 1867 eines der sechzehn ersten Mitgl. der damals neugegründeten Südslaw. Akad. der Wiss. in Agram und Kustos der archäolog. Abt. des Nationalmus. in Agram. 1871–92 Dir. des Archäolog. Mus. in Agram. 1879–92 redigierte Lj. die Z. „Viestnik“ (Berr.) der kroat. archäolog. Ges. 1892 i.R., lebte er bis zu seinem Tode in Cittavecchia. Lj.s wiss. Tätigkeit war vielseitig und umfangreich — sie umfaßte hauptsächlich hist. Forschungen, Numismatik, Epigraphik, vorgeschichtliche und röm. Archäol., Organisation des Mus. und seiner Terrain-Forschung sowie die Katalogisierung der Fundbestände. Sein Hauptverdienst liegt aber in der Hrsg. von Quellen zur kroat. Geschichte. Mitgl. zahlreicher gel. Ges. (Bordeaux, Rom, Venedig, Wien, Belgrad, Odessa, Moskau).

W.: Životopis Petra Hektorovića (Biographie P. H.s), 1844; Običaji kod Morlakah u Dalmaciji (Volksbräuche bei den Morlaken in Dalmatien), 1846; Nummografia dalmata, 1851; Dizionario biografico degli uomini illustri della Dalmazia, 1856; Pregled povjesti hrvatske (Kroat. Geschichte im Überblick), 1864; Ogledalo književne povjesti jugoslavenske (Spiegel der südslaw. Literaturgeschichte), 2 Bde., 1864–69; Ob odnošajih dubrovačke sa mletačkom republikom do g. 1358 (Die Beziehungen der Republik Ragusa zur Republik Venedig bis 1358), 1868; Prilozi za životopis Markantuna de Dominis (Beitrr. zu einer Biographie M. de D.s), 1870; O Markantunu Dominisu (Über M. de D.), 1870; O odnošajih medju Dubrovčani i Mlečani za ugarsko-hrvatskoga vladanja (Die Beziehungen zwischen den Ragusanern und Venezianern während der ung.-kroat. Herrschaft), 1871; Opis jugoslavenskih novaca (Beschreibung der südslaw. Münzen), 1875; Der Fund röm. Goldmünzen, 1876; Aquae Iasae (Toplice Varaždinske), 1879; O odnošajih medju republikom mletačkom i dubrovačkom (Die Beziehungen zwischen der Republik Venedig und der Republik Ragusa, 1526–1797), 1880; Andautonia (Šćitarjevo), 1883; Japudija i predhistorička odkrića u Prozoru (Japodenland und die vorgeschichtlichen Entdeckungen in Prozor), 1885/86; O napredku arkeologičke znanosti u našoj hrvatskoj zemlji (Über den Fortschritt der Archäol. in unserem Kroatien), 1886; Popis arkeologičkoga odjela narodnoga zemaljskoga muzeja u Zagrebu (Verzeichnis der archäolog. Abt. des nationalen Landesmus. in Agram), 2 Bde., 1889–90. Hrsg.: Listine o odnošajih izmedju južnoga Slavenstva i mletačke republike (Urkundliche Quellen zu den Beziehungen der Südslawen zur Republik Venedig), 10 Bde., 1868–91; Spicilegium monumentorum archaeologicorum in terris quas Slaves australes incolunt repertorum, 1876; Commissiones et relationes Venetae, 3 Bde., 1876–80; Statuta et Leges civitatis Budvae, civitatis Scardonae et civitatis et insulae Lesinae, 1882–83; Libellus Policorion qui Tipicus vocatur, 1890.
L.: Vienac, 1896, n. 43; Narodni list, 1896, n. 85; Obzor, 1896, n. 240, 241, 254, 255; Narodne novine, 1896, n. 241; Agramer Ztg., 1896, n. 241; Bullettino di archeologia e storia Dalmata, 1896; Viestnik Hrvatskoga arheološkoga društva u Zagrebu, 1896/97; Ljetopis JAZU, Bd. 12, 1897; Česky časopis Historicky 3, 1897, S. 43; Enc. lik. umj. 3; Grlović, Album 2; Znam. Hrv.; Nar. Enc. 2; Enc. Jug. 5.
(Šeper)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 5 (Lfg. 23, 1971), S. 255
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>