Lodrini, Antonio (1812-1885), Lokalhistoriker

Lodrini Antonio, Lokalhistoriker. * Brescia (Lombardei), 28. 11. 1812; † ebenda, 30. 6. 1885. Ein hochgebildeter Priester und Exponent der kath. Kulturbewegung, welche sich nach 1860 in Brescia zu entwickeln begann. 1867–69 aktiver Mitarbeiter des „Giornale cattolico“. L., der wenig publ., war ein unermüdlicher Erforscher und Ordner der städt. Archive. Seine Manuskripte wurden von allen späteren Historikern Brescias weitgehend benützt.

L.: Illustrazione bresciana 9, 1910, S. 166; Commentari dell’Ateneo di Brescia, 1885; Storia di Brescia, Bd. 4, 1964, S. 734.
(Brignoli)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 5 (Lfg. 23, 1971), S. 268f.
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>