Löherer, Andor (1846-1925), Wirtschaftsfachmann

Löherer Andor, Wirtschaftsfachmann. * Pest (Ungarn), 14. 2. 1846; † Budapest, 30. 6. 1925. Nach Beendigung der Techn. Hochschule in Pest absolv. er die landwirtschaftliche Schule in Keszthely. 1871 Gutsverwalter bei der gräflichen Familie Károlyi in Stomfa. 1872 übernahm er die Verwaltung der eigenen Familiengüter im Kom. Zemplén. Ab 1876 Sekretär des landwirtschaftlichen Ver. des Kom., 1881 Dir. der Theiß-Regulierungs-Ges. des Bodrogköz in Sátoraljaújhely. 1891 Red. der Tagesztg. „Magyar Föld“ (Ung. Boden). 1893 Schätzmeister der Hypothekenbank, 1894 Leiter des Verlags des Ungarländ. Wirtschaftsver. (OMGE). L. entfaltete eine lebhafte literar. Tätigkeit und beschäftigte sich besonders mit den Fragen einer Produktionsförderung in der Landwirtschaft und mit der Wirtschaftskrise.

W.: Gazdasági válság és a búza árhanyatlása Magyarországon (Die Wirtschaftskrise und das Sinken des Weizenpreises in Ungarn), 1896; Budapest székesfőváros élelmezésének rendezése (Die Lösung des Problems der Lebensmittelversorgung der Haupt- und Residenzstadt B.), 1898; A 2. Königgrätz. A német vámszerződés és bírálata (Das 2. Königgrätz. Kritik des dt. Zollvertrages), 1905; Az amerikai kivándorlás és visszavándorlás (Die amerikan. Auswanderung und Rückwanderung), 1908; Derecske nagyközség monográfiája (Monographie der Großgemeinde D.), 1908; Magyarország szerepe s hivatása a világgazdaságban (Ungarns Rolle und Aufgabe in der Weltwirtschaft), 1913; A többlettermelés nemzeti organizációja (Die Organisierung einer Steigerung des Nationalproduktes), 1918; Magyarország többtermelése: Európa életkérdése (Produktionssteigerung in Ungarn: eine Lebensfrage Europas), 1922; etc.
L.: Magyarország vom 1. 7. 1925; Das geistige Ungarn; M. Életr. Lex. 2; Révai 13, 20; Szinnyei 8 (Löcherer).
(Benda)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 5 (Lfg. 23, 1971), S. 273f.
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>