Lohan, Robert (1884-?), Schriftsteller und Theaterfachmann

Lohan Robert, Schriftsteller und Theaterfachmann. * Bielitz (Bielsko-Biała, österr. Schlesien), 2. 4. 1884; † (?). Stud. Phil. an der Univ. Wien; 1906 Dr.phil., nach Ablegung der Lehramtsprüfung wirkte L. als Gymn.-Prof. in Klagenfurt und anschließend in Wien. Im Wr. Kulturleben wurde er besonders durch Vorträge bekannt. L. war auch als Theaterkritiker vielfach tätig, wendete sich schließlich ganz dem Theaterwesen zu und wurde Oberregisseur und stellvertretender Dir. der Wr. Kammerspiele, 1926 Prof. am Konservatorium in Wien. L. war Dir. des Wr. Spiegelverlages und hatte die literar. Leitung des Münchner „Kulturverlages“. 1938/39 emigrierte er. Besondere Gültigkeit haben seine Aussagen über die Sprache und die Einmaligkeit der echten dichter. Leistung in ihr. Unwahrscheinliches findet bei L. noch in der Phantasie Raum. Das von L. mithrsg. Vortragsbuch enthält eine nicht durchgehend gleichwertige, jedoch überwiegend gute Auswahl.

W.: Über die Dächer, nach V. Cherbuliez, 1930; Sprechen und Reden. Ein Hdb. für alle, die durch das Wort wirken wollen und müssen, 1936. Hrsg.: Das Herz Europas. Ein österr. Vortragsbuch, 1935.
L.: Nagl–Zeidler–Castle, Bd. 4, S. 2277; Kosch, Theaterlex.; Jb. der Wr. Ges., 1928.
(Hanus)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 5 (Lfg. 24, 1971), S. 298f.
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>