Ludvigh, Samuel (1801-1869), Schriftsteller und Journalist

Ludvigh Samuel, Schriftsteller und Journalist. * Güns, Kom. Eisenburg (Kőszeg, Ungarn), 13. 2. 1801; † Cincinnati, Ohio (USA), 14. 2. 1869. Erlernte das Buchbindergewerbe und durchzog als Geselle Mitteleuropa. 1823 gründete er in Raab eine Buchhandlung, stud. dann in Pest Jus und wurde dort Advokat. Als Sekretär des Fürsten Friedrich v. Schwarzenberg bereiste L. Südosteuropa. Veröff. über verschiedene Unzukömmlichkeiten in Ungarn brachten ihn in Konflikt mit den dortigen Behörden. 1837 wanderte er nach Nordamerika aus. Nach kurzem Aufenthalt in New York wurde L. in Philadelphia Red. der „Alten und Neuen Welt“ und später auch Mitarbeiter anderer Bll.; 1848 kehrte er kurz nach Europa zurück. Die von ihm 1849 in Amerika gegründete Z. „Die Fackel“ war ein Organ liberaler Ideen. 1859 übersiedelte L. nach St. Paul und 1865 nach Cincinnati. L.s schriftsteller. Begabung zeigen die in der Frühzeit seines Schaffens entstandenen Gedichte, formal und themat. an der dt. klass. Dichtung geschult, zu der sich der Verfasser auch bekannte. Inhaltlich war L.s Werk vielfach von skept. Betrachtung des menschlichen Seins erfüllt. Positive Aussagen enthalten vor allem seine Darstellungen gegenständlichen Geschehens, wie etwa die Schilderung der ländlichen Erlebniswelt seiner Kindheit oder Erfahrungen auf seinen Reisen. Er verband in seinen Schriften scharfe Beobachtung mit weltanschaulichen Gedankengängen, bzw. Reflexionen.

W.: Theon, oder poet. Anklänge des Geistes und des Herzens auf einer Reise nach Syrakus, 1822; Gedichte aus dem Jünglings-Alter, 1827; Hesperiden-Gedanken, oder maler. Darstellung einiger Merkwürdigkeiten beider Sizilien, 1831; Myrtensträuße oder originelle Erzählungen, Gedichte und Reiseszenen, 1833; Ludvighs maler. Reise von Pesth über Semlin, Belgrad, Mehadia nach Orsova, 2 Bde., 1835; Roman meines Lebens, 3 Bde., 1840; Licht- und Schattenbilder republikan. Zustände. Skizziert während seiner Reise in den Vereinigten Staaten von Nordamerika 1846/47, 1848; Kossuth oder der Fall von Ungarn (hist. Drama), 1853; etc. Beitrr. für Z. und Ztg.
L.: Brümmer; Giebisch–Gugitz; Giebisch–Pichler–Vancsa; Goedeke, Bd. 12, s. Reg.; Kosch; Szinnyei 8.
(Hanus)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 5 (Lfg. 24, 1971), S. 346
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>