Maass, Ferdinand (1837-1902), Maler

Maass Ferdinand, Maler. * Ried b. Landeck (Tirol), 14. 6. 1837; † ebenda, 30. 7. 1902. Stud. an der Akad. der bildenden Künste in Wien, 1852–62 bei J. v. Führich (s. d.), war dann in Wien und Innsbruck (als Realschulprof.) tätig. M., der in nazaren. Stil vor allem religiöse Bilder malte, war Mitgl. mehrer Sängerges., 1892 Ehrenbürger von Ried.

W.: Altarbild, 1896, Barwies b. Telfs; Schrofensteinaltar, 1860, Landeck; Altarbild, Tarrenz; etc.
L.: Kunstfreund, 1902, Beilage 8; Bénézit 5; Thieme–Becker; Biograph. Jb., 1905; K. Fischnaler, Innsbrucker Chronik, Tl. 5, 1934, S. 145.
(Egg)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 5 (Lfg. 24, 1971), S. 384
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>