Mácha, Karel Hynek (1810-1836), Schriftsteller

Mácha Karel Hynek, Schriftsteller. * Prag, 16. 11. 1810; † Leitmeritz (Litoměřice, Böhmen), 6. 11. 1836. Sohn eines Graupenhändlers; verlebte seine Jugend in großer Armut und wurde nach Absolv. philosoph. und jurist. Stud. in Prag (1836) Advokaturspraktikant in Leitmeritz. Obwohl M. seine ersten literar. Versuche in dt. Sprache schrieb, schloß er sich unter dem Einflusse seines Lehrers J. Jungmann (s. d.) den tschech.-patriot. Studenten an und nahm am gesellschaftlichen und kulturellen Leben in Prag als Schriftsteller und Schauspieler am Ständ. und am Kajetaner-Theater teil. In den Z. „Večerní vyražení“ (Abendliche Unterhaltungen), „Krok“, „Jindy a nyní“ (Einst und jetzt), „Květy“ (Blüten) veröff. er außer lyr. und lyr.-ep. Gedichten auch lyr. gefärbte Prosa. Hier zeigte er den Konflikt einer starken Persönlichkeit mit der Engstirnigkeit der damaligen Ges., die Verzweiflung über die Zeitereignisse und das Gefühl der Zerrissenheit des modernen Menschen, der zwischen der Sehnsucht nach Idealen und pessimist. Skepsis schwebt. Die künstler. Wirkung M.s wird durch die Sprachmelodie und klanglich-rhythm. Struktur der Verse und durch eine Bildhaftigkeit, die sich in ungewöhnlichen Metaphern äußert, erreicht. Mit Vorliebe besuchte er Burgen und Ruinen (er stellte sie in zahlreichen Zeichnungen dar) und unternahm Fußreisen ins Riesengebirge sowie 1834 nach Venedig und Triest, welche für sein literar. Schaffen wesentlich wurden. Seine Tagebücher sind für die Erkenntnis seines Werkes von großer Bedeutung.

W.: Máj (Der Mai), 1836 ff.; Cikáni (Die Zigeuner), 1857; Spisy K. H. M. (Werke), 1845 (unvollendet), 2 Bde., 1862, 2 Bde., hrsg. von J. Vlček, 1906–07, 2 Bde., hrsg. von F. Krčma, 1928–29, 3 Bde., hrsg. von K. Janský, 1948–50, 3 Bde. (krit. Ausgabe), hrsg. von K. Dvořák, K. Janský und R. Skřeček, 1959–71; K. H. M.s ausgewählte Dichtungen, hrsg. und übers. von A. Waldau, 1962; Literar. Versuche, Manuskript, 1829.
L.: Germanoslavica, Jg. 4, 1936, S. 231; Česká literatura, Jg. 5, 1957, S. 255, Jg. 6, 1958, S. 176; Z. für Slawistik, Jg. 6, 1961, S. 387, Jg. 7, 1962, S. 60; K. Sabina, Einleitung zu Spisy K. H. M., 1845; J. Arbes, K. H. M., 1886; F. V. Krejčí, K. H. M., 1907; F. Krčma, K. H. M., soupis prací o jeho životě, díle a kultu (K. H. M., ein Verzeichnis der Literatur über sein Leben, Werk und seinen Kult), 1932; M. snivec a buřič (M., der Träumer und Rebell), 1936; K. H. M., 1937; K. Janský, K. H. M., 1953; Věčný M. (Der ewige M.), 1940; Torzo a tajemství Máchova díla (Torso und Geheimnis von M.s Werk), 1938; K. Janský, V. Jirát, Tajemství Křivokladu a jiné máchovské studie (Das Geheimnis von Křivoklát und andere Stud. über M.), 1941; O. Králík, Historie textu Máchova díla (Geschichte des Textes von M.s Werk), 1953; Okusy Ignaze Máchy (Die Versuche I. M.S.), 1956; Máj K. H. M. (Der Mai von K. H. M.), 1956 (Verzeichnis der Ausgaben mit Literatur über M. seit 1932); H. Granjard, M. et la renaissance nationale en Bohême, 1957; M. ve vzpomínkách součastnílkoů (M. in den Erinnerungen seiner Zeitgenossen), 1958; Realita slova Máchova (Die Realität von M.s Wort), 1967; Slovník českých spisovatelů, 1964; Wurzbach; Masaryk 4; Otto 16; Rieger 4; J. Mukařovský, Kapitoly z české poetiky (Kapitel aus der tschech. Dichtung), Tl. 3, 1948; F. Vodička, Počátky krásné prózy novočeské (Die Anfänge der neutschech. schönen Prosa), 1948; ders. Cesty a cíle obrozenské literatury (Wege und Ziele der Literatur der nationalen Wiedergeburt), 1958; J. Heidenreich, Vliv Mickiewiczův na českou literaturu předbřeznovou (Der Einfiuß von Mickiewlicz auf die tschech. Literatur des Vormärz), 1930; M. Szykowski in Polská účast na českém národním obrození (Der Anteil Polens an der tschech. nationalen Wiedergeburt), Tl. 3, 1946; K. Kosík, Česká radikální demokracie (Tschech. radikale Demokratie), 1958; F. X. Šalda, Duše a dílo (Seele und Werk), 1913; Ani labuť ani lůna (Weder Schwan noch Luna), 1936; P. Eisner, Na skále (Am Felsen), 1945; Pouť krkonošská (Die Reise ins Riesengebirge), 1957; Plamen, 1962, S. 176; M. Jähnichen, Zwischen Diffamierung und Widerhall, 1967.
(Havel)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 5 (Lfg. 25, 1972), S. 390
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>