Mader, P. Linus (Anton) (1848-1930), Ordensmann

Mader P. Linus (Anton), O.F.M.Cap., Ordensmann. * Sterzing (Südtirol), 28. 11. 1848; † Eppan (Südtirol), 4. 12. 1930. Trat 1868 in den Kapuzinerorden und wurde nach vollendetem Theologiestud. und Priesterweihe als Lic.theol. zum Lektor für Bibelwiss. bestellt. 1885 Prof. am Missionsseminar für Knaben in Philippopel (Plovdiv), das er dann mit der ihm eigenen Tatkraft als erster Rektor leitete. 1892–1908 Generalkoär. des Apostol. Orientinst. und Superior des Seraph. Seminars in St. Stephano bei Konstantinopel. 1908/09 erster Rektor des Internationalen Kollegs der Kapuziner in Rom, 1918 erster Dir. des neuerrichteten Ordensseminars in Vahrn b. Brixen. M. übers. gem. mit anderen die Regel des Hl. Franziskus und die Satzungen der Minderen Brüder Kapuziner, 1910.

W.: Die große Eisenbahnfahrt durchs Leben, 1877; Junge Leute. Bilder aus unserer modernen Zeit, verbessert nach altem, aber gutem Muster, 1880; Bauernnot und Bauerntod. Fünf Kapitel heilsamer Ermahnungen, 1880; Von Rom nach Kleinasien (Bugia b. Smyrna), in: Neue Tiroler Stimmen vom 6.–10. 7. und 9.–15. 9. 1885; P. P. Capuccinorum Instituti Apostolici Orientis annus XXV, 1918; Beitrr. für Raphael (Donauwörth), Kath. Kirchenztg. (Salzburg), Priesterkonferenzbl. (Brixen), St. Fidelisbl. (Innsbruck), Analecta OFMCap (Rom) und Die kath. Missionen (Freiburg).
L.: Tiroler Anzeiger vom 9. 12. 1930; Weckstimmen für das kath. Volk, Jg. 9, H. 1, 1878; Neue Weckstimmen, 1880, H. 2, 8; Provinzbote der Nordtiroler Kapuziner 14, 1931, S. 56, 64; Analecta OFMCap 47, 1931, S. 113; Kalendar sv.sv. Kiril i Metodi (Sofia) 23, 1940, S. 116; C. Neuner, Literar. Tätigkeit in der Nordtiroler Kapuzinerprovinz, Bio-bibliograph. Notizen, 1929; Lex. Capuccinum; A. Hohenegger–P. Zierler, Geschichte der tirol. Kapuziner-Ordensprovinz 1593–1893, Bd. 2, 1915, s. Reg.
(Gschließer-Schatz)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 5 (Lfg. 25, 1972), S. 398f.
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>