Magyar, Emmerich; Ps. Robert (1847-1899), Schauspieler und Regisseur

Magyar Emmerich, Ps. Robert, Schauspieler und Regisseur. * Pest, 21. 5. 1847; † Würzburg, 29. 5. 1899. Besuchte 1860–65 das Akadem. Gymn. in Wien und nahm ab dem 16. Lebensjahr Schauspielunterricht bei J. Lewinsky (s. d.). Debut. 1865 als Ferdinand in „Egmont“ am Aktientheater in Zürich, wo er in fast allen Rollenfächern und auch in der Operette auftrat. Ab 1866 war er als jugendlicher Liebhaber am Hoftheater Stuttgart und ab Juni 1868 am kgl. Schauspielhaus in Berlin engagiert. Trotz beispielloser Beliebtheit beim Publikum und einem lebenslänglichen Kontrakt mit diesem Theater folgte M. 1872 dem Ruf Laubes (s. d.) an das neugegründete Wr. Stadttheater, wo er als Demetrius debut. Hier vollzog sich unter Laubes Lenkung ein künstler. Reifeprozeß und der Übergang in das Fach der jugendlichen Helden. Als Laube im September 1874 die Leitung des Stadttheaters zurücklegte, trat auch M. aus dem Verband dieser Bühne aus. Nach Gastspielreisen, u. a. mit dem Hoftheater Meiningen als Marc Anton, Leontes und Prinz von Homburg, durch Deutschland und Österr., gastierte er ab 1875 — Laube hatte wieder die Leitung des Stadttheaters übernommen — jährlich bis 1878 einige Monate am Stadttheater. 1878 wurde er an das Burgtheater engagiert (Debut als Fiesco 6. 4. 1878), dem er bis zu seinem Tode als einer der ersten Künstler angehörte. Ab 1881 w. Hofschauspieler, wurde M. 1888 zum Regisseur ernannt. Er war Ehrenmitgl. des Hoftheaters Meiningen.

Hauptrollen: Ödipus (Ödipus auf Kolonos); Macbeth; Coriolanus (Coriolanus); Marc Anton (Julius Caesar); Egmont; Faust; Gyges (Gyges und sein Ring); Orest (Iphigenie auf Tauris); Marquis Posa (Don Carlos); Mortimer (Maria Stuart); Romeo (Romeo und Julia); Leander (Des Meeres und der Liebe Wellen); Don Caesar (Bruderzwist in Habsburg); Hamlet; etc.
L.: R. P. vom 30. 5. 1899; N. Fr. Pr. vom 30. 5., 2. und 4. 6. 1899 und 25. 6. 1900; Neuer Theater-Almanach, 1900, S. 168 ff.; Katalog der Porträt-Smlg.; Eisenberg; O. G. Flüggen, Biograph. Bühnenlex. der dt. Theater, 1892; Kosch, Theaterlex.; Biograph. Jb., 1900: ADB; R. Lothar, Das Wr. Burgtheater, 1899; Rub; 175 Jahre Burgtheater, hrsg. von der Bundestheaterverwaltung, 1954; H. Laube, Das Stadttheater, 1875; R. Tyrolt, Chronik des Wr. Stadttheaters, 1889; R. Lothar-J. Stern, 50 Jahre Hoftheater, 1900; Dekamerone vom Burgtheater, 1880.
(Marktl)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 5 (Lfg. 25, 1972), S. 410
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>