Mahlknecht, Josef Anton (1827-1869), Maler

Mahlknecht Josef Anton, Maler. * St. Ulrich i. Gröden (Südtirol), 22. 7. 1827; † München, 6. 4. 1869. Neffe des Vorigen; stud. an der Akad. der bildenden Künste in München (Schraudolph, Faltz) und bei J. v. Führich (s. d.) in Wien. M. malte hist., mytholog. und religiöse Themen im Historienstil.

W.: Hl. Familie, Altarbild, St. Anna b. St. Ulrich in Gröden; Philippine Welser vor K. Ferdinand I., 1861, Tiroler Landesmus. Ferdinandeum, Innsbruck; etc.
L.: Bothe für Tirol und Vorarlberg vom 28. 8. 1858, 9. 7. 1868, 10. 4. 1869 und 30. 5. 1876; Dolomiten vom 1. 9. 1951; Bénézit 5; Thieme–Becker; H. Kramer, Tiroler in Rom, in: Schlern-Schriften, Bd. 207, 1959, S. 207 ff.; Wurzbach; Kosch, Das kath. Deutschland; ADB; Gröden und sein Heimatmus., 1966, S. 48.
(Egg)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 5 (Lfg. 25, 1972), S. 413
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>