Mayer, Antonio (1862-1921), Maler

Mayer Antonio, Maler. * Mori (Trentino), 1862; † ebenda, 25. 12. 1921. Stud. an der Akad. Brera in Mailand und war dann in Rovereto tätig. M. arbeitete vor allem als Restaurator, so bei der Abnahme der got. Fresken in Schloß Lichtenberg im Vinschgau (jetzt im Tiroler Landesmus. Ferdinandeum) und bei der Restaurierung der Fresken in Sabbionara (Trentino).

W.: Frühwerke, Kirche, Soncino b. Mailand; Fresken, Kirche, Mori; Fresken, Franziskanerkirche San Rocco, Dekoration des Sparkassengebäudes und des Palazzo del Municipio, beide gem. mit A. Sezanne, Hl. Joseph (Altarbild), Chiesa arcipretale, alle Rovereto; etc.
L.: S. Weber, Artisti trentini, 1933; Bénézit 6; Seubert; Thieme–Becker.
(Egg)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 5 (Lfg. 25, 1972), S. 418f.
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>