Mayer, Josef (1855-1924), Techniker

Mayer Josef, Techniker. * Schruns (Vorarlberg), 11. 2. 1855; † Pasenda, Kalifornien (USA), 13. 12. 1924. Stammte aus einer Bludenzer Handwerkerfamilie; stud. am Polytechnikum in Wien, wo er 1880 die Lehramtsprüfung aus Mathematik für Realschulen ablegte. Er ging dann in die Vereinigten Staaten, wo er zunächst in Chicago vier Jahre bei der Delaware Bridge Company als Ing. arbeitete. Nach einem Europaaufenthalt war er 1885–90 bei der Union Bridge Company in New York tätig, 1890–95 in Buffalo und 1895–1908 wiederum – in gehobener Stellung – in New York. 1908–17 arbeitete er an der Quebec-Brücke mit. Sowohl als Mathematiker wie auch als Planentwerfer für Brücken erwarb sich M. höchste Anerkennung; er war am Bau zahlreicher Eisenbahnbrücken, am Bau der Kraftanlage an den Niagarafällen und an anderen Maschinenbauarbeiten maßgeblich beteiligt. Bedeutende Arbeiten waren seine Pläne für die (nicht verwirklichte) Hudson-Eisenbahn-Hängebrücke und für die Hängebrücke für den austral. Hafen Sidney. Seine letzten Jahre verbrachte M. in Pasenda mit dem Stud. der Wirtschafts- und Sozialwiss.

W.: zahlreiche Abhh. in Fachz., u.a. in: Transactions of the American Society of Civil Engineers.
L.: Transactions of the American Society of Civil Engineers, 1926; Heimat 7, 1926, S. 90 ff.
(Burmeister)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 5 (Lfg. 25, 1972), S. 433
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>