Mayer, Karl Ernst (1794-1858), Agronom

Mayer Karl Ernst, Agronom. * Krumau (Český Krumlov, Böhmen), 29. 9. 1794; † Schwarzenberg (Franken), 16. 6. 1858. Erhielt nach Absolv. des Lyzeums in Linz am schwarzenberg. Ökonom. Inst. Krumau eine gediegene Ausbildung. Zuerst bei der Rentenkasse Krumau angestellt, wurde M. 1815 der schwarzenberg. Buchhalterei in Wien zugeteilt, wo er 1834 zum Buchhalter avancierte. Studienreisen durch mehrere Länder Europas vermittelten ihm reiche Kenntnisse über neue Formen und Methoden der Landwirtschaft und brachten reichen publizist. Niederschlag. In Würdigung seiner Tätigkeit bestellte ihn das niederösterr. Regierungspräsidium 1834 zum Mitgl. der Beratungskomm. für wichtige kommerzielle Fragen. 1842 wurde M., Mitgl. zahlreicher in- und ausländ. ökonom. Ges., als schwarzenberg. Wirtschaftsrat in die fürstliche Hofkanzlei überstellt, wo er sich vornehmlich mit Fragen der Wirtschaftsplanung und -koordinierung beschäftigte.

W.: Neuestes allg. dt. Gartenbuch mit Rücksicht auf Boden und Klima oder allg. Hdb. des Gartenbaues . . ., 1827, 2. Aufl. 1832; Schafwollenerzeugung in Australien, 1829; Nachtrag zu dem neuen Ackerbausysteme von A. Beatson, 1830; Der neue Pflug von J. J. Grenze, 1830; Beschreibung der großen Holzschwemm-Anstalt auf der Herrschaft Krumau, . . ., 1831; etc. Red.: Allg. österr. Z. für den Landwirth, Forstmann und Gärtner, 1829 ff.
L.: M. Volf, Významí členové a spolupracovníci Vlastenecko-hospodářské společnosti v Království českém (Hervorragende Mitgl. und Mitarbeiter der patriot.-ökonom. Ges. im Königreiche Böhmen), 1967, S. 97; Wurzbach; Gräffer-Czikann; Rieger 5; H. Stekl, Grundlagen, Formen und Ausdruck adeligen Lebensstils im Vormärz. Zur Geschichte der Fürstenhäuser Liechtenstein und Schwarzenberg, phil. Diss. Wien, 1968.
(Stekl-Vávra)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 5 (Lfg. 25, 1972), S. 436
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>