Mayer, Laurenz (1828-1912), Seelsorger

Mayer Laurenz, Seelsorger. * Markgrafneusiedl (N.Ö.), 26. 7. 1828; † Wien, 13. 5. 1912. Stud. an der Univ. Wien zuerst Phil., dann Jus, schließlich kath. Theol., 1853 Priesterweihe. Nach kurzer Tätigkeit als Seelsorger (1853/54 Staatz, N.Ö.), 1854 Studienpräfekt und Subrektor am Wr. Priesterseminar, Kooperator an der Kirche „Am Hof“, Wien I., 1859 Dr. theol., 1860 Hofkaplan und Religionslehrer von Kronprinz Rudolf und Erzhgn. Gisela, 1868 Beichtvater von K. Franz Joseph I. (s. d.), später auch von Kn. Elisabeth (s. d.), 1870 Kanonikus von St. Stephan, 1876 Hof- und Burgpfarrer, Tit. Abt von Simighio, 1899 Tit. Bischof von Dioclea, w. Geh. Rat. 1881 begleitete er Kronprinz Rudolf auf einer Orientreise. M., welcher das Vertrauen aller Mitgl. der k. Familie genoß, wurde vielfach geehrt und ausgezeichnet.

L.: N. Fr. Pr. vom 25. 7. 1908, 13. und 14. 5. 1912; R. P. vom 14. 5. 1912; Heimat bist du großer Söhne, Gedenkbuch des Bez. Gänserndorf, 1963; C. Wolfsgruber, Die k. u. k. Hofburgkapelle, 1905, S. 490 f., 508, 511, 525; H. Zschokke, Geschichte des Metropolitan-Capitels zum hl. Stephan in Wien, 1895, S, 308, 411; J. Fried, Das Metropolitan-Kapitel von St. Stephan, phil. Diss. Wien, 1952, S. 108 ff.; Wappler, S. 455.
(Loidl)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 5 (Lfg. 25, 1972), S. 437
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>