Mayr, Ludwig (1778-1851), Propst

Mayr Ludwig, Can. reg., Propst. * Völs (Südtirol), 28. 10. 1778; † Neustift b. Brixen (Südtirol), 8. 8. 1851. Trat 1799 in das Augustiner Chorherrenstift Neustift ein, 1801 Priesterweihe; er wirkte dann in der Seelsorge, bis 1832 als Pfarrer in Völs. 1817 Stiftsverwalter, 1821 Stiftsdekan, 1832 Propst. M. galt wegen seiner außerordentlichen Verdienste um die geistigen (neue Statuten, Exerzitien, Chorknabenschule, Seelsorge) und materiellen Belange des Stiftes Neustift (Rückführung entwendeter Schätze, Tilgung der Schulden, Wassermauer, Restaurierung der Stiftsgebäude) als dessen zweiter Begründer.

L.: A. Sparber, Abriß der Geschichte des Chorherrenstiftes Neustift b. Brixen, 1920; Mitt. H. Hochenegg, Innsbruck, M. Schrott, Neustift b. Brixen.
(Red.)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 5 (Lfg. 25, 1972), S. 437
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>