Mayer, Rudolf (1846-1916), Medailleur und Ziseleur

Mayer Rudolf, Medailleur und Ziseleur. * Niedek (Nýdek, österr. Schlesien), 12. 6. 1846; † Karlsruhe (Baden), 24. 6. 1916. Stud. an der Kunstgewerbeschule in Wien, wo er Schüler von O. König war. 1886–1913 Prof. an der Kunstgewerbeschule in Karlsruhe. M. entwickelte eine äußerst fruchtbare künstler. Tätigkeit. Ein Großteil seiner Entwürfe für Medaillen wurde von der Prägeanstalt B. H. Mayer, Pforzheim, ausgeführt.

W.: Medaillen und Plaketten: Luther; Melanchthon; Goethe; Schiller; Heine; Rembrandt; Mozart; Beethoven; Schubert; Liszt; Wagner; Schopenhauer; Bismarck; verschiedene Fürstlichkeiten; Gestalten aus Wagners Opern; auf verschiedene Ereignisse; etc.
L.: Forrer, Bd. 3, S. 630 ff., Bd. 8, S. 36 f.; Bénézit 6; Thieme–Becker.
(Koch)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 5 (Lfg. 25, 1972), S. 444
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>