Maier, Rudolf (1867-1942), Schulmann, Historiker und Schriftsteller

Maier Rudolf, Schulmann, Historiker und Schriftsteller. * Graz, 11. 4. 1867; † Graz, 11. 6. 1942. Absolv. die Lehrerbildungsanstalt in Graz und wurde 1887 Lehrer in Langenwang, 1901 in Judendorf-Seegraben und 1904 Leiter der Volksschule in St. Michael b. Leoben. 1923 trat er vorzeitig i. R. (Dir.-Titel) und übersiedelte nach Graz. M. stellte seine gewandte Feder zunächst in den Dienst des Unterrichtes und der Erziehung, indem er zahlreiche Aufsätze in pädagog. Z. und in Tagesbll. veröff. Nach seiner Übersiedlung nach Graz wirkte er sehr verdienstvoll als ehrenamtlicher Sekretär des Hist. Ver. für Stmk. Nebenbei forschte er in den Grazer Archiven und veröff. zahlreiche wiss. fundierte Abhh. und Aufsätze aus der heim. Vergangenheit, insbesondere aus der Geschichte seiner Vaterstadt. 1937 verlieh ihm diese als Anerkennung das Bürgerrecht.

W.: Handkarte des Bez. Mürzzuschlag, 1901; Unser Heimatland Stmk. Bilder aus der Sage, Geschichte und Erdkde., 2. Aufl. 1910; etc.; pädagog. Abhh. in Pädagog. Rundschau, Pädagog. Z., Dt. Schulpraxis; zahlreiche Abhh. über Grazer Plätze, Gassen und Kunstdenkmale, wirtschaftshist., volkskundliche und ortsgeschichtliche Abhh. in Tagespost (Graz), Kleine Ztg. etc.
L.: Z. des hist. Ver. für Stmk., Jg. 36, 1943, S. 127 ff. (mit Schriftenverzeichnis): Stadtarchiv, Graz.
(Klein)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 5 (Lfg. 25, 1972), S. 444f.
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>