Malinescu, Vasile (1817-1866), Politiker

Malinescu Vasile, Politiker. * Walesaka (Valea-Seacă, Bukowina), 10. 12. 1817; † Jassy (Iaşi, Moldau), 13. 2. 1866. War als Sekretär am Staatsarchiv in Jassy tätig, mußte aber unter dem Fürsten Mihai Sturdza wegen seiner demokrat. Bestrebungen Jassy verlassen. Er ließ sich vorübergehend in Paris nieder, kehrte aber nach der Revolution von 1848 in die Moldau zurück und agitierte für die Vereinigung der Donaufürstentümer. 1857 Mitgl. des Divan-ad-hoc des Fürstentums Moldau, 1861 Kultusmin. 1857–60 Red. der Ztg. „Steaua Dunării“ (Donaustern).

L.: T. Bălan, Mari dregători (Hohe Würdenträger), 1936.
(E. Beck)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 6 (Lfg. 26, 1973), S. 36
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>