Mann, Jakob (1888-1940), Historiker

Mann Jakob, Historiker. * Przemyśl (Galizien), 1888; † Cincinnati, Ohio (USA), 1940. Kam 1908 nach England, wo er sich für die Rabb. Prüfung am Jews’ College vorbereitete. Zur selben Zeit stud. er an der Univ. London. 1920 Dr. lit. M. war einige Zeit Sekretär für Hebr. beim Oberrabb. von Großbritannien, J. H. Hertz, der ihm die Publ. seines Werkes über die Juden in Ägypten und in Palästina, das auf den Funden der Genizah in Kairo basiert, ermöglichte. 1920 kam M. in die USA. 1921/22 arbeitete er als Lektor für Bibel, Talmud und jüd. Geschichte am Baltimore Hebrew College und an der Teachers’ Training School, dann bis 1940 am Hebrew Union College in Cincinnati als Prof. für jüd. Geschichte. 1927/28 lehrte er als Gastprof. an der Univ. Jerusalem und sammelte während dieses Aufenthaltes viel Material für neue Forschungen über Geonim und Karäer.

W.: The Jews in Egypt and in Palestine and the Fatimid Caliphs, 2 Bde., 1920–22; Texts and Studies in Jewish History and Literature, 2 Bde., 1931–35; The Bible as Read and Preaches in the Old Synagoge – a Study in the Cycles of the Reading from Torah and Prophets, as well as from Psalms and in the Structure of the Midrashic Homilies, 1940.
L.: Central Conference of American Rabbis Year Book, Bd. 51, 1941, S. 247 ff.; American Jewish Year Book Bd. 43, 1941/42, S. 407 ff.; R. Mahler, Historiker un vegvaizer, 1967, S. 196 ff. (mit Werksverzeichnis); Wininger; Enc. Jud.; Jew. Enc.; Jüd. Lex.
(L. Slutzky)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 6 (Lfg. 26, 1973), S. 54
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>