Mardetschläger, Franz (1810-1884), Seelsorger, Lokalhistoriker und Botaniker

Mardetschläger Franz, Seelsorger, Lokalhistoriker und Botaniker. * Budweis (České Budějovice, Böhmen) 26. 4. 1810; † Krumau (Český Krumlov, Böhmen), 18. 4. 1884. Stud. am Priesterseminar in Budweis, 1833 Priesterweihe, wirkte dann in der Seelsorge, 1844–75 als Pfarrer in Lagau. 1875 krankheitshalber i. R. M. beschäftigte sich nicht nur mit der Geschichte seiner engeren Heimat, sondern trieb auch intensive botan. Stud.

W.: Übersicht der im südlichen Böhmen, insbesondere in den weiteren Umgebungen von Krumau vorkommenden Farrenkräuter, in: Lotos 19, 1869; Beitr. zur Flora des Budweiser Kreises in Böhmen, ebenda, 19, 1869; Die Cyperaceen des Budweiser Kreises . . ., ebenda, 20, 1870; Geschichte des Rittergutes und der Pfarre Lagau, in: Mitt. des Ver. für Geschichte der Dt. in Böhmen, Jg. 20, 1882; Kurzgefaßte Geschichte des Bistums und der Diöcese Budweis, 1885.
L.: Selbstbiographie, in: F. M., Geschichte des Rittergutes und der Pfarre Lagau, in: Mitt. des Ver. für Geschichte der Dt. in Böhmen, Jg. 20, 1882, S. 340; Böhmerwäldler Heimatbrief, 1964, H. April, 1965, H. April; G. Jungbauer, Die ersten Seelsorger von Lagau, in: Waldheimat, Jg. 10. 1933, H. 7; J. Weiß, Geschichte der Pfarre Lagau, in: Glaube und Heimat, 1953, H. April und Mai; Maiwald; Th. Gallistl, Heimatskde. des polit. Bez. Krummau, 2. Aufl. 1903.
(F. Lenz)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 6 (Lfg. 26, 1973), S. 74
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>