Markowski, Józef (1874-1947), Anatom

Markowski Józef, Anatom. * Lemberg, 29. 10. 1874; † Dąbrowa Tarnowska (Galizien), 29. 5. 1947. Stud. ab 1893 an der Univ. Lemberg Phil. und Med., 1900 Dr. med. 1900–02 Ass. an der Lehrkanzel für allg. und experimentelle Pathol., ab 1902 Ass. an der Lehrkanzel für deskriptive Anatomie, 1907 Habil., 1912 Prof. an der Univ. Lemberg, ab 1921 Prof. an der Univ. Posen, wo er den Lehrstuhl der Anatomie einrichtete. 1922–39 wirkte er als Prof. der deskriptiven Anatomie an der Univ. Lemberg. Vielfach geehrt und ausgezeichnet, u. a. Mitgl. der Poln. Akad. der Wiss.

W.: O odmianach w skostnieniu mostka u człowieka (Über verschiedene Formen der Verknöcherung des menschlichen Brustbeins), 1902; O asymetrycznej budowie mostka (Über den asymmetr. Bau des Brustbeins), 1905, auch dt.; Czyż proces skostnienia mostka miałby nie mieć morfologicznego znaczenia? (Hat der Prozeß der Verknöcherung des Brustbeins morpholog. Bedeutung?), 1905; O zatoce żylnej oczodołu królika (Über den Venensinus der Augenhöhlen des Kaninchens), 1911; Entwicklung des Sinus dure matris und der Hirnvenen bei menschlichen Embrionen, 1911; Badania nad rozwojem opon mózgowych człowieka (Forschungen über die Entwicklung der menschlichen Gehirnhaut), 1920; Über die Entwicklung der Falx Cerebri und des Tentorium Cerebrelli des Menschen, 1931.
L.: Rocznik PAU 1946/47, 1948; Wielka Illustrowana Enc. Powszechna Gutenberga; Materialsmlg. des Polski Słownik Biograficzny, Poln. Akad. der Wiss., Krakau.
(J. Skowrońska)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 6 (Lfg. 27, 1974), S. 100f.
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>